Disneys neue Comedy-Serie „Bizaardvark“ für die Generation Youtube

Disney hat wieder einmal eine coole neue Sendung für unsere Teenager an den Start gebracht – „Bizaardvark“! Rund um das Thema, das alle Kids in diesem Alter begeistert: Musik und eigene Videos ins Netz einzustellen. Darum hat Disney dieses neue Format entworfen und feiert damit in Amerika riesengroße Erfolge. Jetzt kommt „Bizaardvark“ auch bei uns im Fernsehen. Am Montag den 20.Februar 2017 um 14.45 Uhr können alle Sitcom Fans die deutsche Free-TV-Premiere auf dem Disney Channel sehen und anschließend immer von montags bis freitags ab 14.15 Uhr.

Bizaardvark

Paige (Olivia Rodrigo) und Frankie (Madison Hu) sind zwei skurrile 13-jährige beste Freundinnen, die verrückte Lieder schreiben und singen und diese als Comedy-Musik-Videos auf ihrem Online-Kanal Bizaardvark einstellen. Als sie 10.000 Abonnenten haben, bekommen sie das Angebot ihre Videos ab jetzt in den renommierten Vuuugle-Studios zu produzieren, um die große Welt des Bloggins zu erobern.

Zusammen mit Freunden, Familie und anderen V-loggern (Video-Bloggern), wie  Vuuugle-Kollege Dirk und die erfolgreiche Beauty- und Lifestyle-Vloggerin Amelia sowie ihrem angehenden Agenten Bernie, begeben sich die beiden Mädchen auf eine abenteuerliche Reise durch die lustige und kreative Welt des Video-Bloggings mit viel Spaß, alles mit dem Ziel richtig große Online-Stars zu werden.

Einer der heißbegehrten Vine-Stars und Youtuber der eine Rolle in Bizaardvark übernehmen wird, ist der bei den Mädchen besonders beliebte Jake Paul. In seinen eigenen Netzwerken hat er mehr als 7.000.000 Follower.

Die neue Comedy-Serie von Disney zeigt die „Generation YouTube“ und gibt Einblicke in die Höhen und Tiefen als Web-Videoproduzent. Damit ist sie aktueller denn je! Das Konzept stammt von Josh Lehrman und Kyle Segina, Eric Friedman ist Executive Producer.

Viele weitere tolle Videos von Bizaardvark mit Tipps und Tricks zum Vloggen, könnt ihr euch auf dem Disney Channel Youtube Kanal anschauen!

Unsere Meinung

Ich war 15 als der Disney Channel in Amerika das erste Mal auf Sendung ging. Es ging los mit „Good Morning Mickey“, was nach einigen Jahren in neuer Aufmachung, als der „Mickey Mouse Club“. Irgendwann übernahmen Kinderstars wie Britney Spears, Christina Aguilera, Justin Timberlake, Keri Russell, Ryan Gosling oder JC Chasez, zusammen mit vielen anderen Multitalenten der Szene die Sendung. Der deutsche Disney Channel ist ein Ableger des US-amerikanischen Disney Channel. Er startete am 16. Oktober 1999 im Pay-TV und wechselte nach einer kurzen Sendepause am 17. Januar 2014 ins Free-Tv.

Der Disney-Channel bekam für mich Bedeutung, als meine Tochter und später mein Sohn Kindersendungen schauen wollten. Vorher kannten sie zwar schon die wunderschönen Disney Filme durch das Kino und Video/DVD/Blu-ray, aber die Sendungen und Serien waren noch einmal etwas ganz anderes. Die Formate wie Hannah Montana, Zack & Cody und Wizards of Waverly Place oder Der Bär im großen blauen Haus, PB & J Otter und Mickey Maus Wunderhaus, begeisterten meine Kinder. Als sie älter wurden, änderte sich ihr Geschmack und somit die Sendungen, doch der Disney Channel ist inzwischen der einzige „Kinder-Kanal“, der überhaupt noch eingeschaltet wird. Alles andere ist schon seit längerem uninteressant.

Was mit Selfies seinen Anfang nahm, wird heute durch Videos ergänzt oder gleich ganz ersetzt. Schon zurückblickend hat Disney mit seinen Serien für die verschiedenen Altersklassen immer wieder bewiesen, dass sie den richtigen „Riecher“ mit ihren Ideen haben und stets den Trend sicher erkennen.

Es wird nebenbei auch interessant werden, zu sehen, ob Bizaardvark als kleine Kritik an YouTube in irgendeiner Weise beeinflusst. In Amerika schien es fast, als ob es funktionieren könnte. Wir haben ja gesehen, dass die Kritik an Hollywood angekommen ist, aber YouTube wäre was das angeht Neuland.

Alles in Allem nimmt Bizaardvark vieles aus der Vlogger und Youtuber-Szene auf den Arm und trifft damit nicht nur bei unseren Teens genau den richtigen Ton, denn auch die Älteren können daran durchaus ihren Spaß haben. Dank des schrägen Humors der beiden Freundinnen, gibt es viel zu lachen. Wahrscheinlich werden zudem viele Fans einschalten, um ihre Idole aus Youtube, Vine oder anderen angesagten Social Media Plattformen zu sehen, die in der Serie als Gäste auftreten. Zwischen den Zeilen gibt aber auch durchaus kritische Ansätze, in denen auf die ein oder anderen Missstände aufmerksam gemacht wird. In Amerika ist schon die zweite Staffel erfolgreich angelaufen. Wir glauben, dass Bizaardvark auch bei uns sehr gut einschlagen könnte.

Viel Spaß beim Zuschauen!

Infos

Bizaardvark – die neue Serie auf dem Disney Channel

Ab Montag den 20.02.17 immer montags bis freitags ab 14.15 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.