Klassiker mal anders – Hörbücher für Kinder

Beliebte Kinder- und Jugendbücher zum Hören - Hörbücher fördern die FantasieWir sind uns einig: Vorlesen ist für Kinder die schönste Art, um Literatur zu erleben. Wenn Mamas Stimme Dornröschen schlafen lässt oder Papa die Wunschpunkte vom Sams wegwünscht, sind der Fantasie und der Vorstellung der Kinder keine Grenzen gesetzt. Nähe und Geborgenheit beim gemeinsamen Literaturerlebnis gibt es noch gratis dazu. Das heutige Medienzeitalter bietet aber mittlerweile auch andere Möglichkeiten, um den Kleinen und Großen tolle Geschichten oder spannendes Wissen nahezubringen. 68 Prozent der Kinder hören gerne Hörspiele und Hörbücher, in der Altersgruppe der Fünf- bis Neunjährigen, mögen dies sogar 88 Prozent in ihrer Freizeit. Sind die Hörangebote eine sinnvolle Ergänzung zum Lesen oder sollte man sie auf das Nötigste beschränken?

Lernen durch Zuhören

Je mehr Kinder mit Sprache in Kontakt kommen, desto eher entwickeln sie ein Sprachgefühl, vergrößern ihren Wortschatz und lernen, Sprache gezielt einzusetzen. Das gilt natürlich auch für das Konsumieren von Hörbüchern und Hörspielen. Die Inhalte aufnehmen zu können und die Geschichten zu verfolgen fördert außerdem die Konzentrationsfähigkeit. Ein weiteres Plus für das Hören von Büchern sind die Lerninhalte, die über dieses Medium vermittelt werden können. Ob Klassiker der Literatur, Ratgeber für den Alltag (wie richtiges Zähneputzen) oder Sachthemen (wie Römer oder Dinosaurier), durch Hörbücher und Hörspiele lässt sich der Wissensdurst der Kleinen einfach stillen. Der praktische Nebeneffekt für die Eltern: Hörbücher sind überall einsetzbar. Sie verkürzen die lange Autofahrt oder das Warten im Arztwartezimmer und helfen beim Einschlafen.

Wichtig ist, dass die Hörbücher altersgerecht eingesetzt werden, damit kleine Kinder nicht durch zu spannende Handlungen geängstigt werden. Das gilt genauso für Hörspiele. Sie werden neu geschrieben, damit die Handlungen in verteilten Rollen gesprochen und weitere Elemente wie Geräusche oder Musik eingefügt werden können. Hörbücher werden von einem Sprecher vorgelesen und halten sich an die originale Literaturvorlage. Um für sein Kind ein richtiges Hörerlebnis zu schaffen, sollte man auf so gute Qualität achten wie bei den folgenden alten und neuen Kinderbuchklassikern.

Kinderbuch-Klassiker

Klassische Jugend- und Kinderliteratur als HörbuchMichael Endes „Die unendliche Geschichte“ haben wir selbst als Kinder verschlungen. Die Geschichte, bei der der Junge Bastian in die Welt eines Buches hineintaucht, um das Reich Phantásien der Kindlichen Kaiserin zu retten, hat auch im Hörspielformat nichts von seiner Faszination verloren. Gelesen wird der ungekürzte Text von Gert Heidenreich, der schon großen Texten für Erwachsene, wie „Der Herr der Ringe“ oder „Der Name der Rose“, seine Stimme gegeben hat. Die spannende und märchenhafte Geschichte, die dafür wirbt die Fantasie zu benutzen, eignet sich für Kinder ab 13 Jahren.

Wer mal ein Hörspiel ausprobieren möchte, könnte zum Kinderbuchklassiker von Erich Kästner „Das doppelte Lottchen“ greifen. Hier trifft die freche Luise auf die brave Lotte. Die beiden stellen fest, dass sie sich zum Verwechseln ähnlich sehen und beschließen, ihr Leben zu tauschen, was zu allerlei Verwicklungen führt. Das Hörspiel von 1949 wird von den damals bekannten Schauspielern Hans Söhnker, Ernst Stankovski und Ruth Scheerbarth gesprochen und ist für Kinder ab 6 Jahren zu empfehlen.

Ein aktuellerer Hörbuchklassiker ist der erste Band von Joanne K. Rowlings Held: „Harry Potter und der Stein der Weisen“. Eigentlich ein ganz normaler Junge, erfährt Harry Potter an seinem elften Geburtstag, dass er ein Zauberer ist und auf eine Zauberschule gehen soll. Hier findet er neue Freunde und erlebt spannende Abenteuer. Eingelesen von dem Schauspieler Felix von Manteuffel begeben sich die Kinder ab 10 Jahren auf eine Reise in eine einzigartige Zauberwelt.

Ein weiteres ungekürztes Hörbuch ist „Das Wunder von Narnia“, der erste Teil der Narnia-Reihe von C.S. Lewis. Die Freunde Digory und Polly geraten durch zwei Ringe in das Königreich des Löwen Aslan, wo sie sich mit dem Bösen auseinandersetzen müssen. Der Schauspieler und Sprecher Philipp Schepmann liest das Abenteuer für Kinder ab 10 Jahren.

Wärmstens empfohlen

Die richtigen Hörspiele und Hörbücher können für Kinder zu einem einzigartigen (Hör-)Erlebnis werden, mit dem sie jede Menge lernen können. Ersetzen können sie das Vorlesen mit dem persönlichen Kontakt zu den Eltern natürlich nicht und auch das Selbstlesen bringt den Kindern Literatur viel direkter nahe. Als Ergänzung öffnen Hörbücher und Hörspiele jedoch neue Welten und bringen Literatur und Wissen in die Kinderzimmer.

Unsere Meinung

Hörbücher sind etwas ganz wunderbares. Ich selbst bin ein riesengroßer Fan dieser tollen Möglichkeit sich Büchern, bzw. deren Geschichten oder anderen Inhalten zu widmen, die einem so herrlich vorgelesen werden. Vor ca. 10 Jahren, musste ich für 3 Wochen in eine Klinik und wusste natürlich, dass ich dort nicht alleine in einem Zimmer liegen würde. Und man kennt ja das Problem, wenn es darum geht am Abend das Licht auszuschalten. Tja, und ohne Licht ist lesen nicht so einfach…

Da habe ich den Tipp zu den Hörbüchern bekommen. Was soll ich sagen; seit dem bin ich süchtig danach. Ob beim Bügeln oder Fenster putzen – meine Hörbücher sind meistens dabei, einschließlich abends im Bett vor dem Einschlafen. Es ist für mich eine wunderbare Art, um einerseits unterhalten zu werden  und andererseits total zu entspannen. Je nach Lust und Laune, greife ich auf unterschiedliche Genre zurück. Es sind für  mich in erster Linie Krimis, am liebsten skandinavische. Zur Abwechslung darf es auch gern einmal etwas zum Lachen sein.

Auch für unsere Kinder bieten die Hörbücher eine zusätzliche Möglichkeit, sich noch mehr mit Literatur vertraut zu machen. Schon früher gab es Schallplatten und Kassetten mit Märchen und Geschichten, die bei Kindern sehr beliebt waren. Auch meine Tochter hat vor 20 Jahren ihre „Hörbücher“ geliebt. Ich sage nur *hex hex* 🙂 Doch für die größeren Kinder und Jugendlichen fehlte so etwas. Das hat sich inzwischen durch das immer größer werdende Angebot an Hörbüchern vollkommen geändert. Sie haben einen festen Platz in unserer Medien-Welt und auf den Tablets und Smartphones vieler Kinder.

Ich persönlich bin überzeugt, dass Hörbücher keinesfalls das Lesen ersetzten. Weder das Selbst-, noch das Vorlesen. Einige der Vorteile haben wir oben schon angeführt. Es ist eine zusätzliche Alternative zu Büchern die Spaß macht und dadurch vielleicht sogar den ein oder anderen „Nicht-Leser“ ermutigt, sich doch noch mal an einem richtigen Buch zu versuchen.

Infos

Klassiker mal anders – Hörbücher für Kinder

  • ein Hörerlebnis für Kinder und Jugendliche
  • eine wunderbare Ergänzung zum Lesen
  • Märchen, Geschichten, Kinder-Krimis,Natur, Wissen usw.
  • große Auswahl
  • einfacher Download

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.