Kinostart: „Die Wilden Kerle – Die Legende lebt“ für kleine Fußballfans

Heute startet er in unseren Kinos – „Die Wilden Kerle – Die Legende lebt„! Sie sind wieder zurück! Rasanter, spannender und wilder als jemals zuvor!!! Mit Teil 6 inszeniert Autor und Regisseur Joachim Masannek eine neue Generation junger wilder Kerle, die zeigen müssen, dass sie das berühmt berüchtigte Wilde-Kerle-Land vor dem Untergang retten können. Nach fast acht Jahren Pause kehren die Wilden Kerle auf die deutschen Leinwände zurück – mit Gastauftritten der inzwischen erwachsen gewordenen Darsteller von damals –   Leon (Jimi Blue Ochsenknecht), Marlon (Wilson Gonzalez Ochsenknecht), Vanessa (Sarah Kim Gries), Raban (Raban Bieling), Maxi (Marlon Wessel), Joschka (Kevin Iannotta) und Markus (Leon Wessel-Masannek) oder auch .

Die Wilden Kerle Teil 6

Leo (Michael Sommerer), sein kleiner Bruder Elias (Aaron Kissiov), Finn (Bennett Meyer), Joshua (Vico Mücke), Oskar (Ron Antony Renzenbrink) und Matze (Mikke Rasch) spielen, sie wären die „Wilde Kerle“, als ein unbekannter Typ mit schwarzer Augenklappe ihnen eine mysteriöse Landkarte übergibt. Darauf ist der Weg in ein geheimnisvolles Gebiet mit Baumhaus, Teufelstopf und Graffiti-Burgen zeigt. Plötzlich merken sie es – sie sind mitten drin im Wilde Kerle Land! Sie sind auserwählt, um die Nachfolger der echten, inzwischen schon erwachsenen Wilden Kerle zu werden. Da erfahren sie von dem Pakt, der einst von den Wilden Kerlen und dem Dicken Michi geschlossen wurde. Sollte es in zehn Jahren keine neue Mannschaft geben, die es schafft, die des Dicken Michis zu besiegen, gehört ihm das Wilde Kerle Land und er kann es endlich zerstören. Innerhalb zehn Tagen läuft dieses Ultimatum aber ab! Jetzt müssen Leo & Co die Mannschaft der Galaktischen Sieger schlagen. Sie trainieren was das Zeug hält und engagieren Willi (Rufus Beck), den besten Trainer von allen, sie für den Teufelstopf fit zu machen Ihnen fehlt nur noch einen Spieler, denn sie sind nur zu sechst. Mädchen sind dabei natürlich unerwünscht. Doch es kommt es anders…

Steckbriefe

Was du über die neuen Wilden Kerle wissen solltest 😉

LEO (Michael Sommerer)
Alter: 11 Jahre
Der Löwe
Nr. 5
Leo ist der Anführer der Wilden Kerle und der große Bruder von Elias. Auf dem Platz ist der Slalomdribbler eigentlich der beste Torjäger. Er ist frech, mutig, eigensinnig und schreckt vor nichts zurück – außer vor Mädchen in seiner Mannschaft.
Sein Markenzeichen: Kennt keine Angst
Sein Highlight beim Dreh: „Die Wilde Milch“ Szene mit Jimi Blue Ochsenknecht

ELIAS (Aaron Kissiov)
Alter: 10 Jahre
Die Intuition
Nr.10
Elias ist als Bruder die Pest, aber als Freund eine Bombe! Leo und Elias streiten sich zwar viel, aber wenn es drauf ankommt halten sie zusammen. Letztendlich ist Elias im Herzen genauso wild und unerschrocken wie Leo.
Sein Markenzeichen: Eigensinnig und stark
Sein Highlight beim Dreh: Wie Matze bei der Trainingssequenz den Müllhaufen zerschießt

OSKAR (Ron Antony Renzenbrink)
Alter: 9 Jahre
Der Held
Nr. 99
Oskar ist klug und witzig und wird von allen respektiert. Er weiß alles über die Wilden Kerle, kommentiert die Spiele und schreibt alles auf in der Wilden Kerle Bibel.
Sein Markenzeichen: Wilde Kerle Experte
Sein Highlight: „Ich fand es toll, gehonigt und gefedert zu werden“.

JOSHUA (Vico Mücke)
Alter: 9 Jahre
Der Floh
Nr. X
Den Spitznamen hat Joschua bekommen, weil er so aussieht wir Messi, der auch der Floh genannt wird. Er ist etwas vorsichtig und ängstlich, aber auch neugierig. Auch wenn er nicht der größte auf dem Platz ist, ist Joschua in punkto Wendigkeit und Draufgängertum immer ganz vorn mit dabei … auch mit seiner Schnauze.
Sein Markenzeichen: Die 7. Kavallerie
Sein Highlight: „Der Tanz auf der Tonne und der Fallrückzieher waren super“.

Finn (Bennet Meyer)
Alter: 11 Jahre
Der Unbezwingbare
NR.1
Wer gegen Finn ein Tor schiesst, kommt ins Guinessbuch der Rekorde. Lässt sich auch von
den galaktischen Siegern nicht aus der Ruhe bringen, geht gern auf Nummer sicher und rettet brenzlige Situationen.
Sein Markenzeichen: Eiserne Nerven
Sein Highlight: „Es hat Spaß gemacht, auf dem getragenen Sofa Bälle abzufangen.“

MATZE (Mikke Rasch)
Alter: 10 Jahre
Trippel M.S.
Nr.3
Matze hat den härtesten Schuss und dafür ein Schweigegelübde abgelegt. Das nervt manchmal. Ist auf dem Spielfeld immer überall gleichzeitig, und geht als Kumpel für seine Kerle durch dick und dünn.
Sein Markenzeichen: Hat den härtesten Bumms der Welt
Sein Highlight: „Der Monster Schuss auf den Baustrahler war mein Highlight!“

MÜLLER (Stella Pepper)
Alter: 11 Jahre
Die Torjägerin
NR.9
Müller ist die kleine Schwester vom Bösen Ronald und steht damit eigentlich auf der falschen Seite der Macht. Sie ist tapfer und unerschrocken und um ein Wilder Kerl zu werden, scheut sie vor nichts zurück und fordert Leo heraus.
Ihr Markenzeichen: Ballzauberin
Ihr Highlight: „Der Action Parcours bei Big M!“

Unsere Meinung

Die Wilden Kerle Teil 6 ist auf jeden Fall ein Film über Fußball und ein Film für Kinder. Jüngere Fußballfans zwischen 6 und 10 Jahren, werden ihn wahrscheinlich ganz toll finden und ihren Spaß daran haben. Abgesehen davon, dass mein Sohn noch nie ein Fußballfan war, ist er auch aus diesem Alter raus. Für uns Erwachsene ist er meiner Meinung nach nicht so unterhaltsam. Von daher würde ich ihn nicht unbedingt als „Familienfilm“ bezeichnen. Trotzdem ist der Film ganz amüsant und Kinder im Grundschulalter sind hier auch eindeutig die Zielgruppe.

Es wurde das Rad auch nicht neu erfunden. Die Handlung gleicht so ziemlich der des ersten Teils. Die kurzen Gastrollen der „alten“ Wilde Kerle sind kein Grund, weshalb sich die Kids von damals den neuen Teil anschauen müssten, denn er ist nicht wirklich nostalgisch. Und schauspielern können die Brüder Ochsenknecht leider immer noch nicht…Schauen wir mal, ob der neue Teil der Fußballgeschichte so erfolgreich wird, wie die vorherigen Teile:

Wer also kleine Fußballer zu hause hat, kann ihnen mit einem Kinobesuch bestimmt eine große Freude machen.

Infos

Die Wilden Kerle – Die Legende lebt

Deutscher Kinostart: 11. Februar 2016

im Verleih von Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Eine SamFilm-Produktion
FSK: 0 Jahre
Dauer: 96 Min

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.