„Schlechtes Wetter gibt es nicht “ – schöne Herbstspiele für draußen

Bewegung ist sehr wichtig für die Entwicklung von Kindern. Bereits im Kindergartenalter solltet ihr euren Kindern deshalb genügend Gelegenheiten geben, sich an der frischen Luft auszutoben. Gerade bei nasskaltem Herbstwetter fällt es uns aber oft schwer, mit unseren Kleinen nach draußen zu gehen. Zu groß ist die Angst, dass die Kinder sich erkälten oder sich eine Grippe einfangen. Außerdem wollen die Kinder oft selbst nicht hinaus, wenn es kälter wird. Doch mit der richtigen Kleidung und einigen tollen Spielen lässt es sich auch bei grauem Herbstwetter draußen aushalten.

Die richtige Kleidung machts

famveldman -fotolia.com-copyrightDamit sich unsere Kinder draußen nicht unterkühlen ist es wichtig, dass sie warm genug eingepackt sind. Auf der anderen Seite ist es aber auch ungünstig, wenn die Kleinen beim Spielen zu arg ins Schwitzen kommen. Denn die feuchte Haut kühlt leichter aus, wodurch Erkältungen vorprogrammiert sind. Die Lösung lautet deshalb: Kleidet euer Kind im Zwiebellook! So könnt ihr euer Kind mollig warm einpacken und wenn es mal zu warm wird, können sie einfach eine Schicht ausziehen. Wichtig ist, dass die Kleidung Kälte und Nässe abhält, gleichzeitig aber auch atmungsaktiv ist. Darauf achte ich z.B. sehr, da mein Kind leicht schwitzt. Kommt dazu ein kalter Wind, wird es sehr unangenehm und das ist gar nicht gut. Atmungsaktive Kleidung ist da genau richtig. Und meine Oma sagte schon zu mir, „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung“, was auch heute noch stimmt 🙂 Die passende, praktische und schöne Kindermode findet ihr zum Beispiel bei vertbaudet. Wenn es draußen sehr kalt ist, sollten auch Mütze, Schal und Handschuhe nicht fehlen. Besonders wichtig sind warme Füße. Wissenschaftler haben nämlich herausgefunden, dass kalte Füße direkt mit der Anfälligkeit für virale Erkrankungen in Verbindung stehen.

Mit diesen Spielen wird es auch im Herbst nie langweilig

Es muss nicht immer strahlender Sonnenschein sein, um unter freiem Himmel Spaß zu haben. Im Gegenteil, bei den folgenden Spieleideen spielt es keine Rolle, ob es warm oder kalt, nass oder trocken ist. Für manche Spiele ist es aber wichtig, dass ihr eine größere Gruppe. Deshalb bieten sich die Spiele auch für einen Kindergeburtstag super an. Besonders im Wald können Kinder dabei die Natur besser kennen lernen.
Baum finden: Dieses Spiel können immer zwei Kinder zusammen spielen. Bist du alleine mit deinem Liebling unterwegs kannst auch du als Partner mitmachen. Ihr benötigt dafür lediglich eine Augenbinde und ein Waldstück. Einer verbindet dem anderen die Augen und führt ihn dann über Umwege zu einem Baum. Dann kehren die beiden gemeinsam wieder zum Ausgangspunkt zurück. Derjenige, der die Binde auf den Augen hatte, muss nun durch fühlen und tasten den richtigen Baum wiederfinden.
Bäumchen, wechsle dich: Ein besonders schönes Spiel, welches ebenfalls im Wald gespielt wird. Jedes Kind sucht sich zunächst einen Baum. Die Bäume sollten etwas weiter auseinander stehen und mit einer Schnur markiert werden. Ein Spieler sucht sich keinen Baum, denn er ist der Fänger. Bei Spielbeginn ruft der Fänger „Bäumchen, wechsle dich“. Nun müssen alle Kinder zu einem der anderen Bäume laufen. Das Kind, das der Fänger als erstes fängt, muss in der nächsten Runde fangen.
Der Klassiker „Böser Mann“: Dieses Spiel kann in jedem größeren Garten oder einfach auf der Straße gespielt werden. Ein Kind ist wieder der Fänger, also der „böse Mann“. Alle Spieler stellen sich auf die eine Seite des Spielfeldes, der Fänger steht auf der anderen Seite. Dann fragt der Fänger: „Wer hat Angst vorm bösen Mann?“ Die Anderen antworten: „Niemand!“ Fänger: „Und wenn er kommt?“ Daraufhin rufen die Anderen: „Dann laufen wir davon“ und rennen so schnell sie können auf die andere Seite des Spielfelds. Der erste Spieler, den der Fänger antippen kann, spielt in der nächsten Runde den „bösen Mann“.
Auch das alte Kinderspiel Mutter, wie weit darf ich reisen? ist ein perfektes Spiel für draußen und immer noch sehr beliebt, ebenso wie Fährmann, wie tief ist das Wasser?
Noch mehr tolle Spieleideen findet ihr zum Beispiel auf ksta.de.

Schlechtes Wetter gibt es nicht – man braucht nur die richtige Kleidung

Unsere Meinung

Kinder sollten auch bei schlechterem Wetter draußen spielen. In Pfützen springen, Fangen spielen im Wind, Drachen steigen lassen und mit Gummistiefeln durch Matsch waten macht nicht nur Spaß, sondern stärkt auch das Immunsystem. Nach dem Toben an der frischen Luft, könnt ihr es euch dann mit einer heißen Tasse Kakao und einem Bilderbuch gemeinsam mit eurem Schatz bequem machen, vielleicht sogar vor dem Kamin oder am Kachelofen 🙂

Infos

Schlechtes Wetter gibt es nicht – Herbstspiele für draußen

  • Spieletipps

„Baum finden“, „Bäumchen, wechsle dich“, Klassiker „Böser Mann“, „Mutter, wie weit darf ich reisen?“, „Fährmann, wie tief ist das Wasser?“

  • Hebstmode für Kinder

Schöne und praktische Herbstmode für Jungen und Mädchen für draußen

 

Bildquellen: famveldmann-fotolia.com (c), vertbaudet.de (c)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.