So wird der Kindergeburtstag ein Erfolg!

Kindergeburtstage müssen nicht stressig sein. Mit ein bisschen Planung und Geschick, wird der Nachmittag für eure Kinder ein voller Erfolg, ohne uns Eltern zu sehr zu stressen.

Claudia Hautumm_pixelio.deEtwa drei bis vier Wochen vor dem Termin solltet ihr mit der Planung beginnen. Wichtig ist, dass ihr gemeinsam mit euren Kids entscheidet, wer eingeladen werden soll. Dabei sind die Freunde eures Geburtstagskindes den Kindern eurer eigenen Freunde vozuziehen. Denn der Geburtstag soll für euren kleinen Schatz ein besonderer Tag werden und nicht in erster Linie für euch. Wenn ihr kreativ seid, könnt ihr die Einladungen mit eurem Kind selbst basteln: Aus bunter Pappe und Aufklebern entstehen schnell tolle Karten – aber vergesst nicht um eine Rückmeldung zu bitten. Karten selbst zu basteln, ist eine schöne Unternehmung zwischen euch und euren Kindern und stärkt auch die Beziehung. Als Faustregel bzgl. der Gästeanzahl, kannst du mit einem Kind pro Lebensjahr rechnen. Zum sechsten Geburtstag sollten es also nicht mehr als sechs Kinder sein. Denn auch diese Zahl ist schon sehr groß. Es kann auch sehr sinnvoll sein, sich zur Unterstützung eine Hilfe zu organisieren. Im günstigsten Fall wäre das natürlich der Papa/Lebenspartner, doch auch die Großeltern oder ein gute/r Freund/in der Familie, haben sich dabei schon bestens bewährt.

Den Tag der Feier selbst, besser nicht zu sehr mit Planung überfrachten. Zeit für freies Spiel muss mit eingeplant werden. Ein paar angeleitete Beschäftigungen sind aber auf jeden Fall angebracht. Dies könnte Topfschlagen, eine kleine Schatzsuche oder eine einfache Bastelei sein. Wenn ihr einen eigenen Garten habt, kann die Feier besonders im Sommer gut nach draußen verlegt werden. Dies aber unbedingt in der Einladung vermerken, sodass passende Kleidung mitgebracht wird. Wer möchte, kann sich auch professionelle Unterstützung zum Kindergeburtstag feiern holen. Online finden sich zahlreiche Ideen, die beispielsweise bei dem Anbieter Mydays auch direkt gebucht werden können: Kinderschminken, Malworkshop, Fußballparty, Tanzkurs oder ein Besuch im Zoo.

Kurt Michel_pixelio.de_kurtMichelJe jünger die Kinder sind, desto kürzer sollte der Kindergeburtstag ausfallen. Keinem Vierjährigen ist gedient, wenn die Party von 15 Uhr nachmittags bis 20 Uhr abends angesetzt ist. Drei Stunden reichen völlig aus. Bei der Planung ist zusätzlich zu beachten, dass sich das Abholen fast immer ein wenig in die Länge zieht. Endet die Party um 18 Uhr, werden die letzten Besucherkinder das Haus vermutlich erst um 18.30 Uhr verlassen. Wenn ihr gerne mehr Kontakt zu den Eltern in der Umgebung hättet, kann die Abholung gleichzeitig dazu genutzt werden die Eltern kennenzulernen und gemeinsame Ausflüge auf den Spielplatz zu planen. Nach dem Stress des Tages könnt ihr euch dann auch wieder entspannen. Letztendlich ist es der Geburtstag eures Kindes und das Lächeln in seinem Gesicht wird euch wieder in Erinnerung rufen, warum ihr die Strapazen auf euch nehmt – und das ist doch der schönste Lohn den man bekommen kann 🙂 !

Unsere Meinung

Kindergeburtstag-MickeyWir haben schon verschiedene Geburtstagsvarianten ausprobiert und ich muss sagen, dass jede zu ihrer Zeit richtig schön war. Darunter gab es Geburtstage zu hause, als die Kinder kleiner waren, mit Spielen und kleinen Bastelarbeiten. Der erste Kindergeburtstag, der als geplanter Ausflug stattfand, ging auf einen großen Spielplatz mit vielen verschiedenen Angeboten. Dazu zählten abwechslungsreiche Spielgeräte, ein kleiner Streichelzoo, eine Treckerfahrt und eine „Seilbahn“ sowie viele Sitzgelegenheiten zum Picknicken. Als unser Sohn älter wurde, gab es eine Geburtstagsfeier im Partykeller von Oma und Opa, mit einer Überraschung! Es war eine Zirkus-Mottoparty geplant und ich hatte heimlich einen „echten“  Clown engagiert, der eigentlich eine Sie war. Mickey kommt vom richtigen Kindertheater und hat zudem noch Kinderpsychologie studiert – eine hervorragende Kombination für einen so anspruchsvollen Job! An seinem 9. Geburtstag machten wir einen Ausflug zum Schlittenfahren in eine Skihalle. Gleich mit gebucht – 1,5 Std. professionelles Animationsprogramm und echt coole Rodelpartien. Im Anschluss daran gab es ein Obst-Schokoladenfondue (leider nur für die Kids 😉 ). So hat sich bei uns das angebotene Programm nach und nach gesteigert. Jede Geburtstagsfeier war etwas besonderes und wir haben die schönsten Erinnerungen daran.

Skihalle-Neuss-KindergeburtstagDen absolut größten Vorteil bei Kindergeburtstagen, die eine gebuchte Animation mit sich bringt, ist ganz eindeutig, dass man selbst die Feier auch richtig miterleben kann. Wir konnten dadurch wundervolle Fotostrecken machen, was so nicht möglich gewesen wäre, hätten wir selbst den Unterhalter gegeben. Aus dieser Sicht kann ich Angebote wie die von Mydays wirklich empfehlen und nicht nur, um bloß keine Arbeit mit der Feier zu haben. Wir haben bisher nur gute Erfahrungen gemacht.

Nach oben hin, dem Alter entsprechend, sollte man immer „etwas Luft“ lassen, damit dementsprechend auch noch eine Steigerung möglich ist.

Infos

  Checkliste für einen Kindergeburtstag:

– am besten 3-4 Wochen Planungszeit einrechnen

– was soll gemacht werden? Mottoparty – Ritter, Piraten, Prinzessinnen, Märchen?

– Eigeninitiative oder professionelle Animation?

– Termin festlegen

– wer soll eingeladen werden

– Einladungskarten (evtl. selbst basteln) mit Bitte um Rückmeldung

– Essensplanung: Kuchen, Süßes, gibt es noch ein Abendessen?

– evtl. einen Helfer suchen

– für auswärtige Feiern Fahrgemeinschaft organisieren

– Liste mit benötigten Materialien machen: Deko, Essen, Spiele, Preise etc.

– Besorgungen erledigen

– Vorbereitung von Speisen und Spielen

 und dann Feiern und jede Menge Spaß haben!!!!

Fotos (c):   R_K_B_by_S. Hofschlaeger_pixelio.de, Claudia Hautumm_pixelio.de, Kurt Michel_pixelio.de_kurtMichel, und Kiddynaut.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.