Die frohe Botschaft verkünden – Juchhu wir sind schwanger!

Hallo Baby!

Skitterphoto (Small)Ihr möchtet am liebsten die ganze Welt umarmen vor Glück! Denn… euer Schwangerschaftstest ist positiv. Nun möchtet ihr die frohe Botschaft am liebsten sofort laut in die Welt hinaus posaunen. Oder wollt ihr die Schwangerschaft noch eine Weile für euch behalten und im Stillen genießen? Wann ihr eure Schwangerschaft verkünden wollt, bleibt ganz euch überlassen. Und das gilt natürlich auch für das wie.

 

sathyatripodi2 (Small)Juchhu, ich bin schwanger!

Eine Person, die ihr selbstverständlich umgehend über eure Schwangerschaft informieren solltet, ist euer Partner. Auch wenn ihr versucht seid, sofort eure Mutter oder beste Freundin anzurufen, der Vater des Kindes hat Vorrang. Schließlich war er maßgeblich am frohen Ereignis beteiligt 😉 Überrascht ihn doch mit einem romantischen Abendessen, bei dem ihr dann Baby-Rippchen und Baby-Möhren serviert oder stellt ein paar Babyschuhe in den Flur. Weiß euer Liebster Bescheid, könnt ihr die werdenden Großeltern, Verwandte und Freunde benachrichtigen. Wie lange ihr mit der Verkündung warten wollt, müsst ihr selbst entscheiden. Früher war es üblich bis zum Ende des ersten Trimesters zu warten. Das Risiko eine Fehlgeburt zu erleiden, ist leider in dieser Zeit nämlich am größten. Allerdings waren die Paare dann mit ihrer Trauer alleine.

sathyatripodi (Small)Ihr solltet zusammen mit eurem Partner besprechen wann der richtige Zeitpunkt für die Enthüllung gekommen ist. Wer das ganze von Anfang an offensiv angeht, wirkt Gerüchten entgegen. Schließlich können häufiges Erbrechen und mehrfache Arztbesuche auch für sich selbst sprechen. Benötigt ihr aber noch ein wenig Zeit für euch, bevor ihr einem größeren Personenkreis vom Babyglück erzählt, so ist das absolut legitim. Egal wann ihr es sagen wollt, eine Schwangerschaft ist ein freudiges Ereignis. Dementsprechend könnt ihr die Mitteilung auch fröhlich und kreativ gestalten. Verschickt Bilder vom Ultraschall, lasst den Storch einen Brief an die Großeltern schreiben oder erstellt ein ärztliches Attest, in dem ihr euch vorsorglich für Stimmungsschwankungen und seltsame Essgelüste entschuldigt. Ihr dürft auch gern die gute alte Postkarte bemühen. Als individuell gestaltete Geburtskarte ist sie derzeit sehr beliebt. Bei Anbietern, wie Familiensache.com, könnt ihr ganz einfach eure eigenen Karten gestalten und beschriften. Die Geburtskarte an sich wird erst nach der Geburt mit einem Foto vom Baby darauf verschickt. Doch es spricht nichts dagegen, wenn ihr sie für diese frohe Botschaft ein klein wenig „zweckentfremdet“. Steckt euch ein Kissen unter das T-Shirt oder malt euren Bauch bunt an und nutzt dies als witziges Fotomotiv für die Karte. Ein paar weitere lustige Inspirationen für die Ankündigung eures Nachwuchses findet ihr hier.

Unsere Meinung

Manchmal bedauere ich es sehr, dass viele tolle Dinge rund um das Thema Schwangerschaft und Baby erst in den letzten Jahren aufgekommen sind und damals nicht so „angesagt“ waren. Einiges davon hätte ich auch gern gemacht, dass muss ich ehrlich zugeben. Die tollen Babybauchabdrücke, welche immer schöner werden oder die ideenreichen Videozusammenschnitte der Schwangerschaftszeit. Gibt es etwas schöneres, als bleibende Erinnerungen?!

Das gilt auch für die schönen Karten, mit denen ihr eure unbändige Freude über den Nachwuchs mit euren Lieben teilen könnt. Eine große Auswahl an hauseigenen exklusiven Designs stehen euch dafür zur Verfügung. Für welches Design ihr euch entscheidet, ob eher fröhlich und bunt, lieber klassisch und edel oder doch ein Hauch von Romantik, das bleibt euch natürlich selbst überlassen. Sie werden selbstverständlich profimäßig bearbeitet und ihr bekommt sie in einer hervorragenden Qualität. Zum einen könntet ihr eine Karte aufheben, die sich z.B. auch prima in einem Baby-Buch macht und zum anderen habt ihr euch ganz bewusst Gedanken gemacht und intensiv mit dem zukünftigen Familienzuwachs beschäftigt, so dass ihr diese Zeit tief in eurer Erinnerung behalten werdet…

In diesem Sinne wünsche ich allen werdenden Mamis & Papis alles Liebe und Gute für die wunderschöne Zeit, die euch jetzt bevorsteht. Genießt sie in vollen Zügen, denn sie ist viel zu schnell vorbei <3.

Infos

Babyalarm! – oder wie sag ich es den anderen 😉

Tipps zu Geburtskarten, Taufkarten und ähnliches

Bildquelle: pixabay.com (c) und Familiensache.com (c)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.