Urlaub vom Alltag: Auszeit für Eltern

Für die meisten von uns Eltern ist alleine die Vorstellung, ihre Kinder wegzugeben, ein Gräuel. Wir können noch so erschöpft von unserer Rolle als Mutter oder Vater sein, trotzdem verbringen wir  jede freie Minute mit der Familie. Dass die Ehe möglicherweise darunter leiden könnte, weil man sich nicht mehr als Paar sieht, sondern nur noch für seine Kinder lebt und kaum mehr Zeit in die Beziehung investiert, merken viele von uns erst, wenn es zu spät ist.

Sind wir schlechte Eltern?

Urlaub vom Alltag

Urlaub vom Alltag

Auch als Eltern brauchen wir hin und wieder mal eine Verschnaufpause, um unsere Energiereserven wieder aufzufüllen und mal wieder eine schöne Zeit mit dem Partner zu verbringen. Das Problem an der Sache ist nur, dass viele von uns sofort ein schlechtes Gewissen bekommen bei dem Gedanken, sich von ihren Kindern eine Auszeit zu gönnen Zu groß ist die Angst, man könnte von seinem näheren Umfeld als Rabeneltern bezeichnet werden. Das ist aber großer Quatsch. Damit man als Eltern gut „funktioniert“, sollte man sich auch als Paar/Partner gut verstehen und harmonieren. Dieses Gleichgewicht ist notwendig. Und so ein (romantischer 😉 ) Kurzurlaub wird nicht nur euch als Paar gut tun, sondern auch euren Kindern.

Wann sind Kinder alt genug für eine Auszeit?

Solange die Kleinen noch kein Jahr alt sind, sollte man sie nur wenige Stunden alleine lassen. Zum Beispiel bei der besten Freundin oder bei der Oma, sofern sie in der Nähe wohnt. Während dieser Zeit könntet ihr aber bereits ein kurzes Wellnessprogramm (u.a. Sauna, Solarium, Massage) mit eurem Partner buchen, zum Beispiel in einem der nächstgelegenen Wellnesshotels oder Schwimmbäder. Ab ca. drei Jahren könnt ihr sie auch durchaus bis zu einer Woche lang „aus den Händen“ geben. Falls eure lieben Kleinen nicht von selbst schon fragen, ob sie ein paar Tage im 5* „Hotel Oma“ verbringen dürfen ;-D

Ein Kurzurlaub unterstützt den Abnabelungsprozess

Denn auch der Nachwuchs muss lernen, ein paar Tage ohne seine Eltern auszukommen. Diese Erfahrung ist wichtig für seine Entwicklung. Zudem kann immer mal der Fall eintreten den sich niemand wünscht, der aber durchaus realistisch ist – Mama wird krank und muss ins Krankenhaus und Papa muss arbeiten. Da weiß man doch sein Kind bei seinen Großeltern bestens aufgehoben und kann in Ruhe wieder gesund werden. Der ein oder andere wird jetzt sagen, dass der Vater ja beurlaubt werden und von der Krankenkasse bezahlt werden kann. Wenn man aber wie mein Mann selbstständig ist, geht das nicht. Arbeitet er nicht, verdient er an diesen Tagen nichts.

Aber auch für Paare ist es wichtig, sich von seinen Kindern zu lösen, schließlich beginnt schon im Kindergarten der berühmte „Abnabelungsprozess“. Dieser wird umso leichter, je selbstständiger eure Kleinen sind.

Wer es also wagen möchte und einen traumhaften Urlaub zu zweit buchen will, der findet im Internet eine Vielzahl an attraktiven Angeboten. Man kann auch da langsam, aber sicher die Abstände erhöhen. Erstmal im Umkreis, innerhalb Deutschland, dann europäisches Ausland, bis ihr euch eines Tages in den Flieger setzen könnt um dem Alltag zu entfliehen. Ob ganz ruhig auf einer einsamen Insel oder in einem Luxus-Hotel mit allem Drum und Dran.Wer träumt nicht davon einmal in die Ferne zu schweifen? Ganz romantisch zu zweit ins Paradies. Wo das liegt, davon hat wohl jeder seine eigene Meinung. Im Burj Al Arab von Jumeirah können sich Paare beispielsweise nach Strich und Faden verwöhnen lassen. Von so einer traumhaften Unterkunft kann man ja nur tiefenentspannt zurückkommen…

Unsere Meinung

In meinem Nähkurs haben wir sehr oft das Thema Urlaub, da wir zwei sehr reiselustige Damen unter uns haben. Ich muss dazu sagen, dass ich mit einigem Abstand die jüngste Teilnehmerin bin. Beide Damen leben mit ihrem Mann allein und die Kinder sind schon lange aus dem Haus. Ein Pärchen ist in Rente, der Mann der anderen Dame arbeitet noch (im Ruhestand) ab und zu. Die beiden Rentner haben ein Apartment in Florida und sind mindestens zwei mal im Jahr dort. Sie sind aber auch zwischendurch immer wieder auf reisen. Beide Paare lieben Schiffsreisen, so wie ich auch. Die letzte Kreuzfahrt war vor ein paar Wochen eine Route nach Sankt Petersburg. Die gleiche Dame war kurz danach für ein paar Tage in Dubai. Sie waren schon zum zweiten Mal dort und sind auch diesmal wieder im Burj Al Arab von Jumeirah abgestiegen. Sie schwärmt sehr davon, sagt aber auch, dass sie froh ist noch solche Urlaube machen zu können. Damals, in jungen Jahren, war an so etwas gar nicht zu denken. Wie schön einfach es doch heute sei, „mal eben“ ans andere Ende der Welt zu reisen sofern man dies möchte. Natürlich nutzen beide Paare die Vor- und Nachsaison, was das ganze deutlich günstiger macht. Ach ja – schöne Stoff gibt es dort auch noch, zu sehr niedrigen Preisen!

Wer aber seine Kinder erst einmal soweit hat, dass sie ein paar Tage bei Oma und Opa oder einer anderen lieben Vertrauenspersonen bleiben, der kann ebenfalls die wesentlich preiswerteren Reisezeiten nutzen. Bei uns steht noch immer die Hochzeitsreise aus…da würde sich ein solches Reiseziel geradezu anbieten. Dieses Traumhotel ist so fantastisch. Ich habe so schöne Fotos davon gesehen, da wäre ich am Liebsten gleich buchen gegangen. Aber das muss noch etwas warten…man muss ja auch noch Träume haben…

Infos

Urlaub vom Alltag – Auszeit für Eltern

Bild:
(c) istock.com/kadmy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.