Zum Kinostart von Disneys Planes 2 – Immer im Einsatz am 14. August

planes-logo-freiDusty Crophopper fliegt wieder! Endlich ist es soweit und der neue Kinofilm von Disney kommt am 14. August in unsere Kinos: Planes 2 – Immer im Einsatz! Ein neues spannendes Abenteuer liegt vor Dusty und es ist diesmal kein Wettflug. Bei einem seiner Trainingsflüge versagt plötzlich sein Getriebe, aber es gelingt ihm noch heil zu landen. Dann bekommt Dusty eine Nachricht, die ihn wie ein Donnerschlag trifft – Dottie muss ihm mitteilen, dass sein Getriebe zu alt ist und nicht mehr hergestellt wird. Ersatzteile sind nirgendwo mehr aufzutreiben. Was nun? Sein Traum Rennen zu fliegen hatte sich doch gerade erst erfüllt. Was sollte er jetzt tun? Dann wird Propwasch Junction von einem Brand überrascht…

In unserem Kaufladen haben wir euch Dustys neue Freunde eingestellt!

Planes 2 – Immer im Einsatz

Die Vorfreude in Propwash Junction ist groß, denn das große Maisfest steht bevor. Doch ein plötzlicher Brand ändert alles. Ryker, der für die Transportsicherheit verantwortlich ist und immer dann erscheint, wenn es um ein Flugunglück geht, kommt mit einer  folgenschweren Anweisung. Der alte Löschzug Mayday reicht nicht mehr aus, um die nötige Sicherheit zu bieten, so dass das große Fest abgesagt und Mayday in den Ruhestand geschickt werden soll. Da sieht Dusty seine Chance zu helfen und gleichzeitig eine neue Herausforderung für sich. Er will sich als Löschflugzeug ausbilden lassen, damit er Mayday helfen und das Maisfest doch noch stattfinden kann.

Dazu muss Dusty sein geliebtes Probwash Junction verlassen. Auf Empfehlung geht er bei dem erfahrenen Rettungshubschrauber Blade Ranger und seinem furchtlosen Löschteam von Piston Peak Nationalpark in die Ausbildung. Eine harte Schule erwartet ihn dort, doch Dusty ist fest entschlossen es durchzuziehen. Die temperamentvolle Löschflieger Dame Lil‘ Dipper ist sofort „Feuer und Flamme“ für den Sieger des großen „Wings arround the Globe“ Rennens (Das Flug-Rennen aus dem ersten Teil von Planes). Dann lernt Dusty seine zukünftigen Kollegen kennen,  den Schwertransport-Hubschrauber Windlifter, das ehemalige Militärtransportflugzeug Cabbie, die Feuerspringer und Räumfahrzeuge Dynamite, Pinecone, Avalanche und Blackout, das Löschfahrzeug Pulaski sowie Maru, den Mechaniker der ganzen Truppe. Allen voran seinen neuen Ausbilder Blade Ranger, der Rettungshubschrauber, den ebenfalls vor langer Zeit eine ganz persönliche Geschichte nach Piston Peak verschlagen hatte.

Es gibt immer mal wieder kleinere Feuer in dem riesigen Nationalpark, aber besonders zu dieser trockenen Jahreszeit ist die Gefahr, dass sich so ein Brand schnell ausbreitet um so größer. Natürlich wird der Park gut besucht und gerade an diesem Wochenende werden viele Neugierige und geladene Gäste erwartet. Der egoistische, profitorientierte Parkleiter Cad Spinner eröffnet „seine“ neue Lodge. Für den alten Tour-Bus Ol‘ Jammer, der schon seit 72 Jahren die Besucher durch den Nationalpark begleitet, bedeutet dies viel Arbeit. Cad Spinner nimmt es trotz Warnungen mit den Sicherheitsvorschriften nicht so genau, denn er denkt nur an den Erfolg seiner Lodge. Denn schließlich werden so wichtige Persönlichkeiten wie der Innenminister erwartet.

Es soll nicht lange dauern, bis ein großer Brand auf den Piston Peak Nationalpark zukommt. Jetzt wird sich zeigen, ob Dusty dabei helfen kann die große Katastrophe zu verhindern, um anschließend auch seinen Freunden in Probwash Junktion zu helfen….

Unsere Meinung

Da wir Ferien hatten, konnte ich meinen Sohn zur Pressevorführung mitnehmen. Er hat sich natürlich darauf gefreut, aber nicht so sehr wie auf den ersten Teil, das hatte ich schon gemerkt. Das letzte Jahr, sein erstes auf der großen Schule, hat ihn sehr verändert. Die Entwicklung hat bei ihm einen riesigen Sprung gemacht. Die Mütter unter euch, die diesen „Quantensprung“ schon miterlebt haben, wissen was ich meine. Nichts desto trotz sind wir dann also mit Vorfreude in den Film.

Während der Vorstellung merkte ich schon, dass er ganz bei der Sache war. Ich muss sagen, der Film hat mich auch positiv überrascht. Planes 2 kommt mit einem wirklich neuen Thema und neuen Charakteren daher. Diese sind mindestens genauso liebevoll gestaltet wie ihre Vorgänger oder alle anderen Disney Charaktere. Aber vor allem die Spannung war es, die uns während der Vorführung ergriffen hat und dafür sorgte, dass die knapp 1,5 Stunden im wahrsten Sinne des Wortes, wie im Fug vorbei waren. Natürlich gibt es auch etliche lustige Szenen und Momente für Groß und Klein. Doch das ernste Thema und die wirklich gute und kindgerechte Umsetzung, holen einen immer wieder ein.

Wir fanden es toll, dass der Film in 3D war. Die schönen Flug- und Panoramaaufnahmen des Piston Peak Nationalparks haben einen manchmal vergessen lassen, dass es sich um einen Animationsfilm handelt. Bei den Bränden, Wasserfällen oder anderen Naturaufnahmen, hat man ebenfalls sehr viel Wert auf gute Umsetzung gelegt. Absolutes Highlight war für mich die Untermalung einer rasanten Flugakrobatik Szene, durch den AC/DC Hit „Thunderstruck“ (von 1990 – oh mein Gott, nicht rechnen!!  24 Jahre alt, so wie meine Tochter 🙂 ). Das fand mein Sohn so richtig cool! Und das war es auch.

Planes 2 ist Familienfilm der zeigt, dass man nicht gleich aufgeben darf, es gibt immer neue Chancen. Die andere Botschaft macht deutlich, dass es die Teamarbeit ist, die uns stark macht. Sich aufeinander verlassen können ist sehr, sehr wichtig, denn gemeinsam kann man fast alles schaffen. Gerade in unserer Ellenbogengesellschaft eine Aussage, die man nicht oft genug verdeutlichen kann.

Kiddynaut kann euch den neuen „Planes 2 – Immer im Einsatz“ von Disney nur empfehlen. Der Besuch im Kino lohnt sich.

Infos

Planes 2 – Immer im Einsatz

Original: Planes: Fire & Rescue

Walt Disney

Genre: Animation, Komödie, Familie

FSK: 0 Jahre

Regie: Bobs Gannaway

Drehbuch: Jeffrey M. Howard

Produzent: DisneyToon Studios

Laufzeit: 84 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.