Haus mieten statt kaufen – attraktive Alternative für Familien

Ein eigenes Haus ist eine tolle Sache und bietet Familien Unabhängigkeit und Mietfreiheit. Doch in der Realität geht es oft anders zu. Mütter müssen früh wieder arbeiten, weil das Geld knapp ist und die Kids wachsen unterdessen im Schnelltempo. Schon sind die Kleinen groß und schneller aus dem Haus als Mutter Strümpfe stricken kann. Deshalb kann es sinnvoller sein, ein Haus zu mieten statt zu kaufen, um die Wohnsituation bei Bedarf flexibel zu lösen.

Drum prüfe, wer sich ewig bindet

haus-kaufen.jpg

© altrendo images/Stockbyte/Thinkstock

Was als gut gemeinter Rat für Paare gemeint ist, lässt sich auch auf die Wohnsituation übertragen. Eltern brauchen mehr Platz, wenn sich Nachwuchs ankündigt. Wer sich allerdings nicht mit einem Eigenheim an einen Ort binden will, sollte Häuser langfristig nur mieten. Bei jungen Familien ändert sich schnell etwas: Der Vater hat einen neuen Job in einer anderen Stadt oder Großmutter hat der Enkelin ihr Haus vermacht. Muss die Familie irgendwann spontan umziehen, ist ein eigenes Haus eher hinderlich. Denn ein Eigenheim zu verkaufen und einen guten Preis zu erzielen, ist keine einfache Angelegenheit. Ein gemietetes Objekt lässt sich dagegen jederzeit kündigen.

Hohe finanzielle Belastungen beim Hauskauf

Familien, die ein Haus kaufen gehen hohe finanzielle Belastungen ein, die oft über Jahrzehnte bestehen. Oft steht auch gar nicht fest, ob und wann die werdende Mutter wieder arbeiten geht. Wird im Laufe der Jahre ein Kredit für andere Projekte benötigt, kann es eng werden. Wer ein Haus zur Miete bewohnt muss zwar jeden Monat für Kaltmiete und Energiekosten aufkommen, allerdings ist die Bildung von Rücklagen für Reparaturen oder Modernisierungen nicht nötig. Geld, das Familien gut für andere Dinge ausgeben können, beispielsweise für Urlaube, einen neuen Kinderzimmer-Look oder eine schicke Eigentumswohnung. Clevere Eltern sorgen vor und investieren rechtzeitig in einen altersgerechten Wohnsitz.

Sinnvolle Kapitalanlage in seniorengerechte Wohnungen

Zwar sind die meisten Eltern noch fit und gesund wenn der Nachwuchs flügge wird, doch es kann nicht schaden, rechtzeitig in eine seniorengerechte Wohnung zu investieren, um auch im Alter komfortabel leben zu können. Eine Eigentumswohnung ist eine sinnvolle Kapitalanlage, die entweder vermietet oder selber genutzt werden kann. Wer ein Haus am Bein hat, ist in der Regel mit dem Abtragen des Hypothekendarlehens beschäftigt und kann kein Geld für andere Wohnprojekte entbehren. Wer in jungen Jahren ein Haus gemietet hat, ist flexibel und kann jederzeit das Weite suchen. Familien genießen eine Reihe Vorteile, sind finanziell weniger belastet und können ihr sauer verdientes Geld sinnvoll anlegen. Eine optimale Alternative zum Hauskauf.

Unsere Meinung

Wir haben selbst unsere Erfahrungen gesammelt und dabei Vor- und Nachteile kennengelernt. Wir haben zuerst zur Miete in einer tollen großen Wohnung gelebt, was uns platzmäßig völlig ausreichte. Das Problem waren die Nachbarn im Haus. Dann musste auch noch unser Fußballplatz mit Vereinsheim einem großen Lebensmittelgeschäft, einem Gebäude mit Praxen und Apotheke und einem großen Parkplatz weichen. Zusätzlich wurden noch ein paar Reihenhäuser dazwischen gequetscht. Und das alles mehr oder weniger unter unserem Schlafzimmerfenster, inklusive Waren- und Getränkeanlieferung. Darum wollten wir ausziehen und uns ein freistehendes Haus kaufen, aber nicht selbst bauen.

Wir fanden ein Haus das genau unseren Vorstellungen entsprach. Ein teilsanierter Altbau. Über die Jahre sanierten wir den Rest und investierten sehr viel Geld, um es nach unseren Wünschen zu gestalten und den neuen Energievorschriften anzupassen. Der wunderbare Dielenboden, die alten Ornament-Fliesen, die schöne Holztreppe…knapp 800 m² Garten mit aufgestelltem Pool und ein großes Holzspielhaus mit Rutsche, Schaukel und Sandkasten sowie eine große Terrasse…

Leider kam uns ein gesundheitliches Problem dazwischen, das uns leider nach  7 Jahren zwang etwas neues zu suchen. Damit hatten wir nicht gerechnet. In diesem Haus wollten wir eigentlich bleiben, in ein paar Jahren den Dachboden für unseren Sohn ausbauen und dort alt werden. Es kam halt anders und wir fingen an zu suchen. Es sollte ein Bungalow oder zumindest eine größere 4,5 Zimmer Wohnung im Erdgeschoss sein, alles auf einer Ebene. Wir haben letztendlich 3,5 Jahre gesucht und wurden vor einem Jahr endlich fündig. Es ist eine Eigentumswohnung geworden, da wir aber absolut keinen passenden (bezahlbaren) Bungalow oder größere Mietwohnung fanden kauften wir. Zugegeben für einen Schnäppchenpreis. Wir haben diese direkt altengerecht saniert, so dass wir hier wohnen und alt werden können. Und da wir ja selbstständig sind, ist es auch gut später Eigentum zu haben. Das Problem ist eher, dass unser Haus immer noch nicht verkauft und die jetzige Jahreszeit nicht gerade förderlich ist.

Wir haben festgestellt, das ein eigenes Haus eine sehr teure Angelegenheit sein kann. Nicht nur die Anschaffung samt der fälligen Notarkosten und ggf. Provision, auch die laufenden Kosten sind hoch. Dazu kommen je nach Zustand des Hauses Reparaturen oder Neuanschaffungen, wie beispielsweise eine energiesparende Brennwerttherme oder Isolierungen. Was normalerweise der Vermieter zahlen muss, zahlt man als Eigentümer selbst. Wir sind zwar jetzt auch Eigentümer, aber etliches am Haus ist Allgemeineigentum. So sind wir für unsere Wohnung allein verantwortlich, das Dach aber gehört allen Eigentümern. Ich fühle mich hier sehr wohl und bin sehr glücklich, weil ich in dieser Wohnung ein großes Stück meiner Selbstständigkeit zurück bekommen habe.

  1 comment for “Haus mieten statt kaufen – attraktive Alternative für Familien

  1. Moni Lorn
    22. Februar 2014 at 17:03

    Ich bin gerade ernsthaft daran interessiert eine Alm zu kaufen!Aber die Kosten sind wirklich nicht zu unterschätzen!! aber andererseits, wenn man sich entschieden hat dort zu blieben, dann ist kaufen schon besser als mieten. Bei seg habe ich einige gute Angebote gefunden, aber da habe ich generell nach Häusern gesucht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.