Kiddynaut on Tour! Europa-Park 2013

Als letzten Freizeitpark besuchten wir am 21.10. 2013, also in der Halloweenzeit, den Europa-Park – den größten Park in Deutschland. Neben Achterbahnen der Superlative, fanden wir auch sehr viele Attraktionen für kleinere Kinder. Aber seht selbst:
20131026-111652.jpgWir haben unser Ziel fast erreicht.
20131026-111625.jpg

Noch ist es früh, um kurz nach 9:00 Uhr parken wir in der 3. Reihe 😉 und gehen bei Sonnenschein in den Park! Gestartet wrd in Deutschland, auf der „Deutschen Allee“.
20131026-111850.jpg
20131026-111915.jpg
20131026-112024.jpgGriechisches Lebensgefühl gab es auf Mykonos, wo wir als erstes auf die Wasser-Achterbahn „Poseidon“ mussten. Dort findet man aber auch die „Pegasus“, die YoungStar Achterbahn, für die Achterbahn-Anfänger! Aber auch das Gruseln kommt hier nicht zu kurz.
20131026-112008.jpg
wasserbahn-poseidon
20131026-112146.jpg
20131026-112046.jpg

In Russland gab es schöne Fachwerkhäuser und man kam sich vor, als wäre man in einem russischen Dorf gelandet. Für Familien ist die Russische Schlittenfahrt sehr schön. Niedliche Puppen und eingängige Musik machen die Fahrt zum Vergnügen. Dort waren wir auch im „Euro-Mir“ und sind mit Tempo 80 in sich drehenden Gondeln in die Tiefe gerauscht und in einer Ausstellung gab es faszinierende Einblicke in die ehemaligen Lehrstätten der MIR-Astronauten.

20131026-112102.jpg
20131026-112117.jpg

achterbahn-euro-mir

euro-mir
20131026-145457.jpgIn Holland, was wir ja direkt neben uns haben, fanden wir wie es sich gehört Windmühlen und jede Menge Kinder-Attraktionen. Wirklich klasse ist dort die „Piraten in Batavia“, einer Bootsfahrt, auf der man einen Seeräuber-Überfall auf eine friedliche Kolonie bestaunen kann.
20131026-145521.jpg
20131026-145540.jpg

halloween-apfelbild-europa-park

Zu Halloween hat der Europa Park richtig tolle Bilder und Statuen aus Äpfeln und Kürbissen gestaltet. Aber keine Angst – hier wird nichts verschwendet, denn die Äpfel beispielsweise werden abgeholt und zu Apfelsaft verarbeitet! Ob aus den Kürbissen Suppe gekocht wird 😉 ?

halloween-kuerbis-ep-2013

skandinavisches-dorf

Uns haben vor allem Skandinavien mit seiner Norwegischen Stabkirche, den Wickingern und dem „Fjord-Rafting“ gefallen

 

skandinavisches-dorf-2

zugang-island

Voller Erwartung gingen wir nach Island, denn dort seht der „blue fire Megacoaster“ – in 2,5 Sekunden von 0 auf 100! Ebenso die neue, gigantische Holzachterbahn „Wodan“, ein Timburcoaster, der zwar etwas ruckelig, aber dies durch  seine coolen Air-Times wieder entschädigt. Hier befindet sich auch das wirklich tolle „Lítill Island“ – die Hansgrohe Kinderwasserwelt, welche im Sommer ein absolutes MUSS für alle Kinder ist! Dazu passt auch die „Whale Adventures Splash Tour“.

blue-fire

holzachterbahn-wodan-ep

20131026-171036.jpg

whale-adventures-splash-tours

eingang-atlantica

Die „Atlantica SuperSplash“ steht in Portugal und macht ihrem Namen alle Ehre! Nach einer Fahrt mit Drehungen und Rückwärtsfahrt in sehr luftiger Höhe, geht es 16 Meter in die Tiefe…Viel Wasser, viel Nass – aber noch mehr Spaß 🙂 Es lohnt sich für jeden Piraten-Fan in die schöne „Santa Marian“ zu gehen und dieses Schiff von innen zu bestaunen.

atlantica-ep

atlantica-dusche-ep

eingang-zum-maerchenwald

Der Märchenwald ist ein weiteres Highlight für die kleinen Kinder. Typische Märchen sind dort in begehbaren Häusern und teilweise animierten Puppen zu bestaunen. Die Show der Gebrüder Grimm, denen man bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen kann und sich in einer interaktiven Show mit 3D Effekten wieder findet.

frau-holle-schnee

20131026-170736.jpg

Italien mit seinen venezianischen Gondeln und dem spannenden „Spukabenteuer im Schloss“ .

4d-kino-ep-2013

Das 4D Kino zeigt einen schön animierten Kinderfilm.

ep-halloween-2013

Als wir um 19:00 Uhr den Europa Park verließen, war es schon dunkel und die Halloween-Deko kam nochmal ganz anders zur Geltung. Es war ein sehr schöner Tag, an dem wir viel gesehen haben. Bis zum 3.November könnt ihr dort noch euren eigenen Halloween-Grusel-Spaß erleben !

Leider ohne Foto:

Der „Matterhorn-Blitz“ ist eine „Wilde Maus Fahrt“ durch die Natur in den Bergen. Sehr schön ist hier der im Bauernhof-Stil gestaltete Wartebereich und die Chalets, alles importierte Originale aus dem Jahre 1785. In der „Schweizer Bobbahn“ geht es mit 50 Sachen durch den (stählernen) Eiskanal. Überhaupt sind dort tolle Gassen mit urigen Hütten. Wer mag, bekommt hier original Schweizer Raclette und Käsefondue.

In Österreich geht es in die „Tiroler Wildwasserbahn“. In Baumstämmen ab ins kühle Nass. Wie gut, dass wir einen so schönen und warmen Herbsttag erwischt haben, so dass wir auch alle Wasserbahnen genutzt haben. Im Alpenexpress „Enzian“ gab es waagerechte Loopings und Tempo fürs Adrenalin.

In Frankreich findet ihr den Eurosat –  „Pumpkin Coaster“, eine Dunkel-Achterbahn die zu Halloween wie ein Riesenkürbis aussieht. Zuerst geht es langsam bergauf und nach einem „Count down“ kommt der unerwartete Sturz in die Tiefe und mit Hochgeschwindigkeit durchs Weltall! Wir haben uns selbstverständlich sehr auf die Silver-Star Achterbahn gefreut, eine der höchsten und größten Achterbahnen Europas! Mit 73 Metern Höhe, einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 130 km/h und enormen Fliehkräften bis zu 4 g verspricht er eine besondere Kombination des Gefühls, der Geschwindigkeit und der Schwerelosigkeit.
(Hier sei bemerkt, dass Leute mit „starkem“ Oberschenkel oder Körperumfang nicht befördert werden können. Am Eingang befindet sich ein „Testsitz“.) Leider.

 Unser Fazit:

Der Europa-Park ist mit Abstand einer der besten Parks in Deutschland und Europa. Er liegt bei uns was die Anzahl der Achterbahnen angeht, mit 11 Bahnen weit vorn. Trotz dessen bietet er jede Menge Spaß für die ganze Familie, das heißt, auch für kleinen Besucher. Das sind ja schließlich die Besucher von morgen 😉

Ein großes Plus bekommt der Europa-Park für seine tolle Thematisierung. Wunderschön gestaltete Bereiche, immer passend zum jeweiligen Land. Ob die Häuser, die Dekoration oder die Fahrgeschäfte, alles fügt sich harmonisch in das Thema ein. Wer noch nie dort war, für den würde sich eine 2 Tageskarte durchaus lohnen, weil es einfach so viel zu sehen und auch so viele Fahrgeschäfte und Attraktionen gibt. Gerade auch mit kleineren Kindern, die man ja nicht ständig hinter sich herziehen mag, macht das Sinn. Denn auch die Größe des Parks ist mit vielen kleinen Schritten eine echte Herausforderung!

Infos

Europa-Park Infos

Europa-Park Homepage

Alle Fotos (c) Kiddynaut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.