kleinformat – das etwas andere Magazin für lässiges Leben mit Kindern!

Tolle Tipps zum DYS

Im September habe ich den Minicosmos in München besucht, ein Designermarkt für Baby und Kindermode und dort viele interessante Menschen kennengelernt, die dort ihre Produkte angeboten haben und über die ich auf Kiddynaut nach und nach berichte. Diesmal möchte ich euch ganz besondere Frau vorstellen, die ein Magazin für Eltern im Taschenformat heraus gibt und ein wahnsinnig innovatives und beliebtes Blog dazu betreibt. Sie heißt Dolores und ist Herausgeberin vom kleinformat – Das Magazin für kreative Eltern und ihrem Blog kleinformat-mag.netDas Magazin hat es in sich und das Blog hebt sich von Seinesgleichen ab. Hier erfahrt ihr, warum ihr kleinformat unbedingt mal lesen oder besser noch, gleich abonnieren solltet und ein Bookmark für kleinformat-mag.net setzen müsst!

 kleinformat

Abwechslungsreiche Themen

Sie lebt in Wien und ist eine absolute Powerfrau in den allerbesten Jahren. Die Rede ist von Dolores – gerade 40 Jahre jung, Mutter von zwei Töchtern im pflegeleichten Alter von 4 und 6 Jahren, Ehefrau und Hausfrau – aber auch Gründerin, Journalistin und Herausgeberin des Magazins kleinformat für kreative Eltern, als auch Bloggerin mit ihrem eigenen Blog kleinformat-mag.net. Nachdem sie in Österreich die Modeschule, sprich eine Schneiderlehre mit Matura abgeschlossen hatte, begann sie ein Studium in Architektur. Um sich nebenher etwas dazu zu verdienen, arbeitete sie anfänglich als Journalistin auf dem Gebiet der Architektur und Interior Design und anschließend im Bereich der Mode. Nachdem sie ihr Studium beendet hatte arbeitete sie als Architektin, ein Themenbereich für den ihr Herz heute noch schlägt und auch ab und zu auch einen Platz in ihren Medien bekommt. Sie machte sich dann aber nach einiger Zeit mit einem kleinen Betrieb im Bereich der Textilbeschriftung selbstständig, den sie 5 Jahre lang führte.

Tolle Modetrends!

Erst als Dolores mit dem zweiten Kind in Karenz war, entdeckte sie für sich die Blog-Welt im Bereich des anspruchsvollem Design-Handwerks. Diese Blogs findet man hauptsächlich im anglo-amerikanischen, skandinavischem und holländischem Raum. Und genau zwischen dem Tor zu dieser Welt und einem Online-Magazin, fehlte ihr etwas – Ein Print-Magazin mit Blog-Inhalt. So entstand das Magazin kleinformat – eine moderne vernetzte internationale Blogwelt, „alltagstauglich” gemacht für uns Mamas. Nach monatelanger Recherche und Entwicklungsarbeit gab Dolores ihr erstes Magazin unter dem Motto „lässig leben mit Kindern“ in Druck, das nach einer Woche restlos ausverkauft war. Dazu hatten erfolgreiche Blogger aus der ganzen Welt Beiträge zur Verfügung gestellt. Do it Yourself – DIY– ist ein Thema, an dem das Interesse stark zugenommen hatte und immer noch größer wird. Und das alles auf Papier – kindertauglich wie kein zweites Medium.

Aus der Not einer Mutter, die schwerlich Zeit findet stundenlang vor dem PC zu sitzen, um nach relevanten Blogs, Tipps oder Kindermode zu suchen, ist ein Magazin im Taschenformat entstanden. Und das alles im Ein-Frau-Verfahren! kleinformat passt in jede Hand- oder Wickeltasche und kann überall hin mitgenommen werden. Ob im Wartezimmer beim Kinderarzt, auf der Bank am Spielplatz oder am Abend als Bettlektüre.

Schöne Kinderseiten

Leider wollte die Förderstelle der Kreativwirtschaft Dolores Projekt nicht fördern, da man ihr einen zu geringen Innovationsgrad attestierte! Und das bei einer Idee die es so noch nicht gab, nämlich einen Blog-Guide in Magazinform! *:-D:-D*  Ich kann nur sagen, da hat man ja mal wieder gaaanz erfahrene und fähige Bürokraten an die Arbeit gelassen!

Inzwischen hat sich Dolores einen großen Namen in der handmade-Szene gemacht, ist neben ihrem Job als Herausgeberin eines Magazins und Bloggerin, auch Fulltime Mutter von zwei Kindern und gibt heiß begehrte Workshops und Nähkurse, von denen man auch hin und wieder etwas lesen kann. Seit kurzem aber hat Dolores eine rechte Hand, da dies alles nicht mehr allein zu stemmen war. Gut so!

Ihr Magazin kleinformat ist eine Zeitschrift für Eltern, Kinder und Selbst-mach-Freunde. Im ganzen Heft wimmelt es nur so von Ideen, Tipps und Anregungen. Es werden immer wieder tolle neue Blogs und Unternehmen vorgestellt, meist mit wunderbaren Portraits der Gründer oder Designer verbunden. Ebenso findet ihr dort Anleitungen zum Nähen und Bastel- oder Malarbeiten für Kinder – und zwar so, dass man sie auch herausnehmen kann. Es gibt etwas für Fans des Indie-Designs oder Designing Moms. Auch hübsche Illustrationen, Geschichten oder Stricker, ein bisschen von allem – wie halt die Welt von Eltern so ist und zudem ein wahres Mekka für DIY-Fans und alle die schöner Dinge lieben.

Super Events und Workshops

Ein besonderes Highlight im letzten Jahr, war ein DIY-Event – ein Näh-Wochenende mit Dolores auf einer Burg! Bekannt gegeben im kleinformat und auf ihrem Blog, waren die wenigen Plätze im Nu ausverkauft!

Zur Zeit drückt Dolores virtuell bei Holly Becker und ihrem BYW-ecourse von decor8  die „Schulbank“. Dort möchte sie erfahren, wie sie noch besser für euch bloggen kann. Noch mehr ihren eigenen Stil entwickelt.

Hier ein paar Beispiele aus dem kleinformat 8, welches seit dem 29.2. bei einigen Händlern und im gut sortierten Bahnhofsbuchhandel erhältlich ist. Die Ausgabe 9 erscheint dann Ende Mai. Das Einfachste ist allerdings ein Abo, denn da braucht ihr nicht erst groß nach einem Händler suchen und bekommt es immer pünktlich zu euch nachhause.

kleinformat 8 ist die Frühlingsausgabe

Dazu gibt es passende Themen. Wie man frischen Wind in die eigenen vier Wände bringt oder einen Lavendelhasen bastelt. In einer vierteiligen Serie lernt ihr Architekten kennen und diese erzählen und zeigen, wie Schule auch sein kann. Gute Buchempfehlung fehlen auch nicht!

Interessante Vorstellungen

Es werden Ideen der Köpfin des Indie Labels Zialee vorgestellt, inklusive Bilder aus der Frankfurter Wohnung und ein kleines Portrait von Katharina. Oder etwa das von Matthew Stinchkomp, dem Marketingdirektor von Etsy Europe. Dieser ist gerade seinen neuen Job in einer neuen Stadt angetreten, als er erfährt, dass er Vater wird. Er erzählt von und über Etsy, aber auch von sich. Desweiteren stellt Dolores auch den Künstlern, die einen Beitrag zum Heft leisten, ein paar Fragen. Diesmal sind es beispielsweise Britta Manger, die einen wunderschönen Origami-Vogel gezeichnet hat. Misako Mimoko stellte das Suchbild zur Verfügung und Jan Kruse, der das Geschenkpapier und das Hamburg-Bild dazugesteuert hat. Oder Alessandra Ghiringhelli, eine in Brüssel lebende Deutsch-Italienerin, die sich für die Neunte Kunst begeistert, für Kinder zeichnet, aber auch für Erwachsene und von der ein kleines Werk im kleinformat zusehen ist. Die Vorstellung einer DaWanda-Queen, Kreativoberhaupt Melanie Weber, und deren Shop Paulines. Eine Welt aus ein bischen Vintage, ein wenig Shabby Chic und das Träumen beginnt.

Klasse Insider-Tipps

Für die Kinder sind schöne Selbs-mach-Sachen dabei. Das oben genannte Suchbild, ein Ausmal-Bild mit dem man sogar etwas gewinnen kann, ein Papierflieger zum Basteln, eine Geschichte und Paper Dolls.

Und jede Menge Tipps, tolle Adressen, interessante Blogs und natürlich Nähanleitungen, diesmal für eine richtig coole Jungenhose – aus einem alten Herrenhemd und ein Regencape – aus einem Tischtuch.

Unsere Meinung

Als ich das kleinformat zum ersten Mal in den Händen hielt dachte ich, wie toll ist das denn! So viele wahnsinnig gute Blog-Adressen auf einem Haufen, dazu noch die ganzen Tipps und sogar etwas für Kinder – alles in einem kleinen Magazin in Handtaschengröße! In einem Gespräch erfuhr ich dann einiges über Dolores und konnte nur noch staunen. Jetzt wusste ich, was Katja (Veranstalterin des Minicosmos) meinte, als sie mir sagte, sie müsse mir unbedingt jemanden vorstellen. Eine Power-Frau die sogar extra aus Österreich angereist war, um auf dem Minicosmos ihr Magazin für Eltern vorzustellen. Vorher dachte ich, o.k. noch ein Eltern-Magazin. Dass es aber eine so innovative Idee eines Magazins sein würde, hätte ich nicht gedacht.

Ganz anders als alle herkömmlichen und total überkommerzialisierten sogenannten „Fachzeitschriften“ für Eltern. Solche, die sogar als Beiträge getarnte Werbung einstellen – wie traurig. Oder mir immer die gleichen Themen bieten und auf der nächsten Seite gleich wieder die passende Ganzseitenanzeige. Wer will das noch? Dazu kommt, dass jede Mutter weiß, wie begrenzt ihre freie Zeit ist, um in Ruhe durch das w.w.w. zu surfen, um dort in interessanten Blogs zu lesen oder in coolen Shops zu stöbern. Einer der Gründe, warum ich angefangen habe mit Kiddynaut zu bloggen, nur mit anderen Schwerpunkten. Und – wenn schon Werbung, dann aber auch bitte von Dingen die mich auch interessieren. Etwas neues, anderes.

Genau das alles macht Dolores mit ihrem kleinformat und mit kleinformat-mag.net. Ich kann euch dieses schöne kleine Heftchen nur allerwärmstens empfehlen – das Heft hat es in sich!!! Ein heißer Tipp und „Must-Have“ für alle Mamas und Papas, die in der Blogger- und DIY-Welt den Überblick haben möchten.

Infos

kleinformat – Lässig leben mit Kindern

Das Magazin für kreative Eltern

Erhältlich in ausgesuchten Buchläden und gut sortierten Bahnhofsbuchhandlungen

Hier eine Liste der Hefthändler nach Postleitzahlen

Oder ganz einfach mit ein Abo beziehen: Hier entlang

www.kleinformat-mag.net  das Blog

  1 comment for “kleinformat – das etwas andere Magazin für lässiges Leben mit Kindern!

  1. 4. Mai 2012 at 00:09

    eins der schönsten Hefte für Mamis das es gibt. Nur mit der Liebe zum Design kann man überhaupt so etwas schaffen!großartig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.