Der Kinderbuchklassiker „Der Grüffelo“ jetzt auf DVD

Das Lieblingsbuch vieler Kinder ist jetzt auch endlich bei uns in Deutschland als DVD erhältlich. Der Grüffelo ist nach dem gleichnamigen Kinderbuch der britischen Schriftstellerin Julia Donaldson, mit Illustrationen von Axel Scheffler, verfilmt worden. Der Animationsfilm erzählt die Geschichte genauso wie sie auch im Buch ist, in Reimform und diese Geschichte hat ihren Reiz bis heute nicht verloren. Ein Kinderfilm für kleine und große Kinder!

Der Grüffelo

Der Grüffelo - DVD Cover - (c) Concolino/ Concorde Home Entertainment GmbH

Es ist die Geschichte der kleinen Maus, die im Wald kein leichtes Leben hat. Sie hat dort, wie im wahren Leben, viele natürliche Feinde. Diese sind dargestellt als Fuchs, Eule und Schlange, welche sie unter einem Vorwand zum Essen einladen, mit dem Hintergedanken, dass die Maus aber selbst die Mahlzeit sein soll. Da die Maus sehr klein ist, bleibt ihr keine andere Möglichkeit, als ihren Verstand zu nutzen, um sich gegen ihre Gegner zu verteidigen. Als ihr auf dem Weg durch den Wald das erste Tier, der Fuchs, begegnet, möchte er sie zum Essen in seinen Bau locken. Die Maus ist nicht dumm, ahnt die Falle und muss sich sofort etwas einfallen lassen, um dieser Situation zu entkommen. So denkt sich sich ein schreckliches Monster zum Freund aus, den Grüffelo, mit dem sie schon zum Mittag verabredet ist und zu dem sie schnell gehen muss. Der Fuchs wird hellhörig und möchte wissen, was den das für ein Tier sei. Und so beschreibt die kleine Maus ein großes Monster.

Fuchs: Ein Grüffelo, sag was ist das für ein Tier? Maus: Du kennst ihn nicht? Dann beschreib ich ihn Dir. Er hat schreckliche Hauer und schreckliche Klauen und schreckliche Zähne, um Tiere zu kauen. Fuchs: Wo triffst du ihn denn? Maus: Gleich hier, bei dem Stein und Fuchsspieß zum Mittag, dass fände er fein. Fuchs: Fuchsspieß, nein Danke! rief dann noch der Fuchs, grüßte zum Abschied und flüchtete fluchs. Maus: Wie dumm von dem Fuchs, er fürchtet sich so, dabei gibt es ihn gar nicht, den Grüffelo!

Und so passiert es dann auch bei der Eule und der Schlange. Jedes mal laufen die Tiere weg, wenn sie vom Grüffelo hören. Doch die Maus rechnet nicht damit, dass es den Grüffelo aus ihrer Fantasie wirklich geben könnte.

Wer nicht wissen möchte, wie die Geschichte weitergeht, sollte den nächsten Absatz überspringen.

Doch genauso kommt es und die Maus trifft auf den Grüffelo. Maus: Wer ist dieses Wesen, mit schrecklichen Klauen und schrecklichen Zähnen um Tiere zu kauen? Mit knotigen Knien, einer gresslichen Tatze und vorn im Gesicht einer giftigen Warze. Mit feurigen Augen, einer Zunge sooo lang und Stacheln am Rücken, da wirds einem Bang. Oh Schreck, oh Graus, ich fürchte mich so, es gibt ihn doch, den Grüffelo! Der sagte zu ihr: Mmhh, mein Lieblingsschmaus, ist Butterbrot mit kleiner Maus!

Nun war die Maus wieder in Not und dachte schnell nach. Da erzählte sie dem Grüffelo, dass sie ihm ganzen Wald bei den anderen Tieren gefürchtet sei, da sie so gefährlich ist. Der Grüffelo lachte die Maus aus und wollte das nicht glauben. Dann sollte er selbst sehen und mit ihr gehen, meinte die Maus. So getan, kamen sie nach und nach an den Tieren vorbei, denen sie vorher vom Grüffelo und seinen Lieblingsspeisen erzählt hatte. Jedes Tier verschwand aus lauter Angst vor dem Grüffelo sofort. Da sagte die Maus: Na, was sagte ich dir, alle Tiere im Wald haben Angst vor mir. Und jetzt hab ich Hunger, mir knurrt schon der Magen, Grüffelogrütze könnte ich heut‘ gut vertragen! Der Grüffelo glaubte ihr plötzlich und nahm ebenfalls schnell reiß aus. Da hatte die Maus endlich ihre Ruhe und man hörte sie bald friedlich ihre Nüsse knacken.

Die Moral der Geschichte ist, dass man nicht immer groß und stark sein muss, wenn man im Leben zurecht kommen will. Wichtiger ist es, etwas im Köpfchen zu habe, als Muskeln und Stärke!

Die Animation ist wunderbar gemacht. Der Grüffelo ist eine deutsch-britische Koproduktion,  die von den beiden deutschen Regisseure Max Lang und Robert Schuh, vollkommen kindgerecht umgesetzt wurde. Eine schöne Untermalung durch die passende Musik und die Reimform wurden  glücklicherweise beibehalten.

Unsere Meinung

Mein Sohn und ich kennen das Buch seit seiner Kindergartenzeit und wir fanden die Geschichte von Anfang an ganz toll. Ein Kind fühlt sich oft so, wie die kleine Maus und muss sich ab einem gewissen Alter, schon in vielen schwierigen Situationen selbst behaupten können. Und wie stellen Kinder sich Monster vor? So wie den Grüffelo! Und so manch ein „Gegner“ wirkt für Kinder wie der Grüffelo. Als jetzt der Film erschien, waren wir schon ganz gespannt. Und wir wurden nicht enttäuscht. Der Film ist überaus liebenswert umgesetzt, wie man es sich von anderen Büchern auch wünschen würde. Für die kleineren Kinder ist besonders schön, dass er so kurzweilig ist. Mit seinen 25 Minuten ist er für sie lang genug und es ist auch alles enthalten, was auch im Buch vorkommt. Länger hätte man den Film eigentlich gar nicht machen dürfen. Bekannte Schauspieler haben ihre Stimme den Tieren geliehen, wie Christian Ulmen, Heike Makatsch und Otto Sander. Wer Lust hat und auch die englische Version schauen möchte, wird ebenfalls bekannte Stimmen entdecken. Auch hier hat man für die Synchronisation bekannte Schauspieler engagiert, wie Helena Bonham Carter, Rob Brydon, Robby Coltrane und James Corden. Man ist von Anfang bis Ende voller Spannung bei der Maus und muss bis zum Schluss mit ihr fühlen. Ich glaube, dass das der Sinn und Zweck ist, den die Filmemacher Max Lang und Robert Schuh, bezwecken wollten und es ist ihnen super gelungen. Sogar als Erwachsener hat man seinen Spaß dabei und die Botschaft, dass Köpfchen wichtiger ist als Größe oder Kraft, könnte nicht besser umgesetzt werden. Erinnert ein wenig an das Prinzip von „Wicki und die starken Männer“, aber hier eben schon für die Kleineren. Es wird sich jedes Kind in der Geschichte wiederfinden und ich denke, für die nächste Begegnung mit einem „Grüffelo“ gestärkt daraus hervorgehen. Also, es lohnt sich auf jeden Fall den Grüffelo anzuschauen und es bleibt bestimmt nicht bei dem einen Mal. Viel Spaß bei Der Grüffelo“, denn wer weiß schon, ob es ihn nicht wirklich irgendwo gibt…

Infos

Der Grüffelo

FSK: Ohne Altersbeschränkung

Concorde Video

Spieldauer: 25 Minuten

Sprache: Deutsch und Englisch

erhältlich z.B. bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.