Weihnachtliches Mittelalterfest auf Burg Altena – Für die ganze Familie

Am 1. Adventswochenende lädt die Burg Altena zu einem stimmungsvollen mittelalterlichen Weihnachtsmarkt ein. Weit weg von Kitsch und Kommerz gestalten mittelalterliche Händler und Handwerker das Bild entlang der alten Gemäuer. Dieser Weihnachtsmarkt zählt zu einem der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands und ist für all die unter uns, die sich den Sinn des Weihnachtsfestes erhalten haben, oder diesen wiederfinden wollen. Ein romantisches Ambiente der besonderen Art, dass durch Fackeln, Laternen und hunderten von Kerzen in das richtige Licht getaucht wird. Auf Burg Altena könnt ihr mit euren Kindern, noch das Gefühl  der „Nacht der Nächte“ spüren…

Burg Altena

Die Burg Altena befindet sich auf einem Bergsporn des Klusenberges in der Stadt Altena an der Lenne im Märkischen Kreis in Nordrhein-Westfalen und wurde der Legende nach Anfang des 12. Jahrhunderts von den Grafen von Berg errichtet. In den Gebäuden der Burg sind viele Ausstellungsräume zu besichtigen. Das Museum der Grafschaft Mark, das Weltjugendherbergsmuseum, das Märkische Schmiedemuseum und das Deutsche Wandermuseum schlossen sich zu Museen Burg Altena zusammen.

Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt

Weihnachtliches Mittelalterfest 2010 Burg Altena

Hier sind Maria und Josef mit dem Jesuskind in der Krippe, als auch ein Engel und die Hirten. Ein Hirte in seinem Lager erzählt umringt von Schafen und Eseln, die Weihnachtsgeschichte und singt Weihnachtslieder mit unseren Kindern. Aber auch wirklich schöne Handwerkskunst aus dem Mittelalter wird auf Burg Altena dargeboten. Zeigt euren Kindern, wie es früher  zuging beim Fellhändler oder dem Beutelbinder. Natürlich ist ebenfalls ein Spielzeugmacher dabei, denn auch im Mittelalter gab es Kinder die Spielzeug hatten. Für uns Frauen ist selbstverständlich noch Heute, wie schon vor Jahrhunderten, der Schmuckwerker ein gern gesehener Handwerker, genau so der Seifensieder. Punzierer zeigen ihre schönsten Stücke aus Leder oder Metall, mit altertümlichen Mustern und Formen. Stolz führen die Zinngießer ihre Waren vor und die Pergamente der Scriptoren geben einen Einblick in die Welt der Schriften aus dem Mittelalter.  Der Schmied haut auf den Amboss und auch eine Kupferschmiede ist vor Ort. Der Töpfer bringt irdenes Geschirr an den Mann. Diese und noch mehr seltene und hochwertige handwerkliche Waren werden euch dort „feil“ geboten.

Es treten dort zu eurer Unterhaltung  Theatergruppen auf und die mittelalterliche Musik soll euch entführen in ein Reich der Sinne. Für Kinder oder diejenigen die es im Herzen noch sind, steht ein Puppenspieler bereit, ein Geschichtenerzähler nimmt  sie erzählerisch mit ins Mittelalter und Tamino und Kasper, Gaukler und Feuergaukler,  sorgen für kurzweilige Unterhaltung.

Das Ganze wird untermalt von betörenden Düften handgemachter Seife, dem schmackhafte Duft von der Backstube und den Garbrätern. Die nach Harz duftenden Feuerkörbe laden ein, um sich aufzuwärmen und der Rauch des Schmieds vermischt sich mit dem Duft von Weihrauch. Heißer Met und Würzwein wärmen euch von innen und  heiße Säfte für die Kinder laden zum verweilen ein.

Unsere Meinung

Ob Groß oder Klein, Alt oder Jung, auf Burg Altena findet ein weihnachtliches Mittelalterfest für Jedermann statt. Die „lebende“ Krippe ist ein Erlebnis für unsere Kinder, welches sie nicht oft zu sehen kriegen. Den Handwerkern bei der Arbeit über die Schulter zu schauen, wie es früher einmal zuging und die gefertigten Waren gleich anschauen können. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt und das mit Spezialitäten, zubereitet wie zur mittelalterlichen Zeit. Dreht die Zeit zurück, fernab von Kitsch und Konsum und genießt einen Weihnachtsmarkt, der mit zu den schönsten in Deutschland gehört!

Infos

Anreise zur Burg Altena

Burg Altena

Weihnachtliches Mittelalterfest am 1. Adventswochenende, dem 27. und 28. November

Museen Burg Altena

Fritz-Thomée-Str. 80 58762 Altena

Tel: 02352-966-7033

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.