Was Sie schon immer über Technik wissen wollten – Das Deutsche Technikmuseum Berlin

Technikmuseum Berlin

Wer mit seinen Kindern in den Urlaub fährt, der weiß, dass der Nachwuchs im Ferienprogramm berücksichtigt werden will.  Was also tun, wenn man einige Tage in Berlin ist und das typische Erwachsenen-Programm die Kinder eher langweilt?
Mein Tipp ist ein Besuch im Deutschen Technikmuseum. Schulklassen und Familien sind dort besonders willkommene Stammgäste, aber der Aufenthalt ist nicht nur für die Kleinen kurzweilig.

Wer sich dem Technikmuseum nähert, dem fällt zuerst ein sogenannter Rosinenbomber am neuen Hauptgebäude auf. Die Ausmaße des Museums erschließen sich jedoch noch nicht. Auf dem Gelände des ehemaligen Anhalter Gütebahnhofs gelegen, verfügt das Museum über ein riesiges Außenareal mit zahlreichen Attraktionen, wie der historischen Brauerei und den Windmühlen.

Schon zu Beginn des Besuches sollte man daher entscheiden, was man sehen möchte. Allein die 14 Dauerausstellungen bieten Schifffahrt, Schienenverkehr, Luft- und Raumfahrt, Fototechnik, Filmtechnik, Produktionstechnik, Textiltechnik, Nachrichtentechnik und und und… Mein Tipp: Wer einen Nachmittag im Museum verbringen möchte, der sollte sich nicht mehr als drei oder vier Abteilungen aussuchen. Wer alles an einem Tag sehen möchte, der wird an der Menge der Exponate scheitern. Auch sollte man seine Kondition nicht überschätzen, 25.000 qm Ausstellungsfläche sind wirklich nicht gerade wenig.

Technikmuseum Berlin - Fluggeräte Otto Lilienthals

Der angesprochene Rosinenbomber ist ein Exponat der Luftfahrtabteilung. Diese sollte man mit Kindern auf jeden Fall besuchen. 200 Jahre Geschichte der Luftfahrt beginnen mit der Ballonfahrt, zeigen die Fluggeräte Otto Lilienthals und zahlreiche weitere Einzelstücke bzw. Flugzeuge. Eine Etage tiefer liegt die Abteilung Schifffahrt mit über 1000 Exponaten zur See- und Binnenschifffahrt. Es handelt sich um eine der weltweit größten Ausstellungen zur Schifffahrtsgeschichte. In beiden Abteilungen werden umfangreich Medien zur Erläuterung der Ausstellung verwendet. Zu festgelegten Zeigten finden auch Vorführungen statt. In der Abteilung Schienenverkehr werden z.B. Gruppen fachkundig durch eine Diesellokomotive geführt. An anderer Stelle wird eine Dampfmaschine in Gang gesetzt und in ihrer Funktion erklärt. Wer möchte kann an einer Führung teilnehmen. Eine sogenannte Überblicksführung bietet einen Rundgang zu den Highlights des Museums.

Fazit:

Wer das Deutsche Technikmuseum Berlin besuchen möchte, sollte sich auf der Museums-Webseite vorab informieren. Besonders informativ: Besucherinformationen auf einen Blick. Lassen Sie sich von Ihren Vorlieben und Interessen leiten, denn alle Ausstellungen sind gleich sehenswert. Wer aber alle Ausstellungen besuchen möchte, der wird wiederkommen müssen. Wie schon gesagt, Familien sind Stammgäste.

Infos

Anreise zum Deutsches Technikmuseum Berlin anzeigen

Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin

Direktor Prof. Dr. Dirk Böndel

Trebbiner Straße 9, 10963 Berlin

info@sdtb.de


  1 comment for “Was Sie schon immer über Technik wissen wollten – Das Deutsche Technikmuseum Berlin

  1. Wellnesshotel
    27. Mai 2011 at 10:41

    Wirklich sehr interessant. Aus dieser Sicht hatte ich das noch gar nicht gesehen. Ich freue mich schon auf weitere Berichte in diesem Blog. Bei Gelegenheit schau ich mal wieder vorbei, da freue ich mich schon drauf und bin sehr gespannt was es neues zu entdecken gibt. Ein sehr schöner und informativer Beitrag. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.