Phantasialand – Afrika und China Town vor der Tür – Viele Atraktionen mit Auszeichnungen!

Zum Abschluss der Ferien, so haben wir uns gedacht, fahren wir noch einmal ins Phantasialand nach Köln/Brühl. Wir hatten die Fernsehwerbung mitbekommen und da wir selbst schon über 10 Jahre nicht mehr dort waren, wollten wir mal wieder hin. Vorher wurde natürlich auf der Homepage des Phantasialandes nachgeschaut, wie es denn mit Fahrgeschäften für unseren Filius aussieht und wir waren überrascht, was sich da getan hatte. Mit einer guten Stunde Fahrt vor uns, ging es los Richtung Phantasialand…

Die Ankunft am Phantasialand

Logo (c) Phantasialand

Die Anfahrt war einfach und das gut durchdachte Parkleitsystem funktionierte einwandfrei. Der Park hat 3 Eingänge, von denen allerdings einer für Besucher reserviert ist, die mit Bus anreisen. Die Parkgebühren halte ich für O.K. Für ein Motorrad zahlt man einen Euro, für den PKW zwei Euro und für das Wohnmobil vier Euro. Ganz anders die Eintrittspreise: Pro Erwachsener schlägt die Eintrittskarte mit 34,50 Euro zu Buche. Kinder ab 7 Jahre zahlen, bis zu einer Körpergröße von 1,45 m,  29,50 Euro. Für Kinder/Jugendliche gelten ab einer Körpergröße von 1,46 m Erwachsenenpreise. Unser Sohn musste also, obwohl erst 8 Jahre alt, den vollen Preis bezahlen. Senioren ab 60 bezahlen 17,50 Euro. Für Gäste mit Behinderung, Behindertenausweis erforderlich, kostet es 27,00 Euro. Rollstuhlfahrer und Blinde haben freien Eintritt, ihre Begleitperson zahlt jedoch 27,00 Euro. Kinder bis 1,45 mit Behinderung, ebenfalls mit Behindertenausweis, haben freien Eintritt.

Es gibt auch die Möglichkeit 2-Tages Tickets zu kaufen, wenn man vorhat vor Ort oder im Park eigenen Hotels zu übernachten. Für Leute die öfter ins Phantasialand möchten, ist die Jahreskarte eine preisgünstige Alternative. Kinder bis 1,45 m zahlen 120,00 Euro, Erwachsene 145,00 Euro. Mit diesen Karten erhält man dann auch noch einige Zusatzleistungen.

So, mit dem Eintritt für uns 3 „Erwachsene“ und mit den Parkgebühren, hatten bereits  101,50 Euro den Besitzer gewechselt. Im Internet hatten wir gelesen, dass es einen sogenannten Quick Pass gibt. Dieser erlaubt am Kauftag bis zu 4 x schnelleren Zutritt zu folgenden Attraktionen: Black Mamba, Talocan, Winja’s Fear und Winja’s Force, River Quest und Colorado Adventure.

Mit dem Quick Pass erfolgt der Zugang über den jeweiligen  A u s g a n g  der Attraktion. Einzig bei Talocan befindet sich der Quick Pass-Zugang 20 m links vom Ausgang. Kostenpunkt für ein Ticket mit 4 Fahrten: 15 Euro. Wer aber jüngere Kinder hat, von denen man weiß, dass sie keine Lust auf 60-90 Minuten Wartezeit haben, ist mit dem Quick Pass gut beraten. Denn an Attraktionen, wie Colorado Adventure oder der Stonewash Creek, ist es zu Stoßzeiten ganz normal, derartig lange Wartezeiten zu haben. Also haben wir natürlich einen gekauft. Nachdem wir den Park betreten hatten, waren es dann 116.50 Euro. Kein Schnäppchen, aber es ist halt ein Vergnügungspark ;-).

Themenwelt China Town

Jetzt waren wir schon gespannt, was sich alles in den ganzen Jahren verändert hat. Wir sind am Eingang China Town in den Park gegangen. Optisch sehr schön gemacht und gut umgesetzt. Es gibt kunstvoll angelegte Gartenanlagen und man hat sämtliche Gebäude und Attraktionen im Stil von Tempeln, kleinen Pagoden und Palästen nachempfunden. Auf öffentlichen Plätzen sieht man geschickte Artisten, die die hohe Kunst chinesischer Akrobatik zeigen. Man muss wirklich zugeben, dass sich die Besitzer viel Mühe gegeben haben und alles mit viel Liebe zum Detail entstanden ist. Das gilt eigentlich für alle Themenbereiche des Parks.

In China Town steht der Feng Ju Palace, in dem Sinnestäuschungen alles bisher vertraute auf den Kopf stellen.

Die Geister Rikscha ist die einzige unterirdische Geisterbahn Europas, in der euch böse Geister und Dämonen erwarten.

In jeden Thementeil des Parks ist ein anderer Drache zu Hause. Hier wohnt der Drache Wang.

Hunger leiden muss hier auch niemand, da es mehrere Möglichkeiten gibt etwas zu essen. Da wäre einmal das  Restaurant Mandschu, mit leckerer fernöstlicher  Küche. Wer es eiliger hat, geht zum China Snack. Die Shao Bao Bar, Süßwaren China und eine Slush Bar stehen auch zur Verfügung. Wer die Haute Cuisine vorzieht, muss ins Lu Chi.

Wer passendes einkaufen möchte, kann das im China Shop.

Deep in Afrika

Black Mamba Coaster (c) Phantasialand

Exotische Pflanzen und sandfarbene Türme, Regenwald, Wüste und Steppe, magische Figuren und Masken sind hier im Herzen Afrikas zu Hause und entführen euch in diesen fernen, schwarzen Kontinent. Die großen Palmen überall sind toll und wenn dann noch die Black Mamba über einen hinweg rauscht…

Beste Achterbahn 2009/10 und den Parcscout Jura Award 2009/10, diese Titel holte die sich die Black Mamba. Steigt ein und macht den Höllenritt im Inverted Coaster mit Looping, Überschlägen und Schrauben. Nicht nur den Zuschauern stockt der Atem, wenn sie an Felswänden, Wasserfällen, dunklen Abgründen sowie tiefen Schluchten vorbei zischt.

Dann ist dort die Musikschule Djembe, in der man selbst auf 20 Instrumenten die Vibes und die pure Lebensfreude Afrikas spielen und spüren kann.

Miji African Dancers zeigen exotische Tänze und die heißen Rhythmen Afrikas. Der Tanz ist ein Teil der afrikanischen Tradition und wird euch auch dann gefallen, wenn ihr keinen Rhythmus im Blut habt.

(Für die kleinen Gäste des Phantasialands gibt es eine Show die zum Mitmachen einlädt, die 3 Freunde im Tula-Tempel. Das ist eine Show, in der die 3 „tierischen“ Freunde eine Aufgabe lösen müssen, um wieder aus dem Tempel heraus zu kommen. Mit Musik, Rhythmusgefühl und der Hilfe von Kindern aus dem Publikum, wird das Geheimnis gelüftet. Ein Spaß für die Kleinen, die mitten im Geschehen sind, denn die Bühne ist ein langer Steg und man sitzt direkt davor. Diese Show läuft nicht mehr. Dafür gibt es seit 2013 eine neue Show in Wuzetown Hack & Buddel)

Anschließend bietet der Baobab Snack etwas für zwischendurch.

Im Kilamba Shop lässt es sich in afrikanischer Atmosphäre Schönes finden.

Themenwelt Mexico

„Kommst du mit nach Mechico?“ Einige werden wissen, wen ich meine… Im Land der Sombreros und Nachos geht es farbenfroh und feurig zu. Hier in Mexico vereinen sich, vor der Kulisse eines riesigen Tempels, die Welt der Azteken und die Welt des wilden Westens mit ihren Silberminen.

Talocan (c) Phantasialand

Es ist der Gott Taloc, Herrscher über Regen und Feuer, der hier zu Hause ist. Das Fahrgeschäft Talocan hat den 1. Platz 2009/10, als beste Attraktion im Non-Coaster Bereich belegt! Mit Nebelbänken, Feuergräben und Wasserfontänen werden die Sinne verwirrt, wenn die gewaltige Gondel des in Europa einmaligen Suspended Top Spin, die Fahrgäste rundherum wirbelt.

Colorado Adventure oder auch The Michael Jackson Thrill Ride, wurde seiner Zeit von Michael Jackson persönlich eröffnet! Er übernahm die Patenschaft für diese Achterbahn, deren Zug führerlos durch die Smokey Mountains rast. Hoch, runter und in die Steilkurven hinein. Nach eigener Aussage von Michael, war das Phantasialand sein „the favourite park in europe“. (R.I.P.)

(Die Wasserbahn Wildwash Creec, ist ebenso ein Riesenspaß wie die Stonewash Creek Wasserbahn.) Diese beiden Wasserbahnen wurden 2012 abgerissen. An dieser Stelle entsteht eine neue Attraktion, eine noch  rasantere und imposantere Wasserbahn!

Bei der Steet Xtreme Show JUMP! im Silverado Theatre, steht im Hintergrund eine Straßenkulisse aus New York, vor der die verfeindeten Gangs bei cooler Musik gegeneinander antreten und sich gegenseitig mit atemberaubenden Stunts und absoluter Körperbeherrschung beim Breakdance überbieten. Eine Super Stunt-Show mit Weltklasse Ridern die echt Xtreme ist. In der Best of  Eislauf-Show in der Arena de Fiesta, sieht man traumhafte Stücke aus den Shows der letzten Jahre. Wer in eine  andere Welt aus Glitzer und Musik abtauchen möchte, ist hier genau richtig.

Im mexikanischem Teil des Parks herrscht der Drache Quetzal.

Eine Fahrt durch eine alte Silbermine gefällig? Wobei Fahrt etwas zu viel gesagt ist, für diese „Geschwindigkeit“. Es geht ganz langsam durch die Stollen und da können wirklich auch schon die Kleinen mit.  Anders in der Casa Magnetica, in der die Gesetze der Schwerkraft total auf den Kopf gestellt werden. Das könnte jüngeren Kindern durchaus Angst machen. Im Silverado Jump kann man mit Hilfe der Trampolin-Bungee-Anlage, so richtig hoch hinaus.

In der Arena de Fiesta wird das Feuer auf dem Eis entzündet! Freuen Sie sich mit „Relight my fire“ auf Partyfeeling pur, das reißt mit und bringt das Eis zum Glühen.

Wer jetzt eine Pause einlegen möchte um sich zu stärken, so kann er dies in der Hacienda Don Pedro. Oder bei einem kurzen Stopp beim Western-, Burger- oder Fiesta Snack. Es gibt auch noch das Little Joe’s und Süßwaren Mexico.

Andenken oder kleine Geschenke können im Colorado General Store, Western Shop oder bei Shirts and more eingekauft werden.

Die Mystery Themenwelt

River-Quest (c) Phantasialand

In der Mystery Welt steht das Mystery Castle, das den 2.Platz Beste Non-Coaster Attraktion 2009/10 belegte. Wer also lebensmüde ist oder nicht weiß wohin mit seinem ganzen Mut, bitteschön, vergesst eure Furcht und stürzt im Bungee Drop aus 65 Metern Höhe im freien Fall in die dunkle Tiefe.

River Quest heißt das nächste ausgezeichnete Fahrgeschäft. 3.Platz Beste Non-Coaster Attraktion 2009/10! In Fledermaus ähnlichen Luftkissen geht es hinauf in die gewaltige Festung und von hoch Oben schnell in die Tiefe, durch Strudel und Kurven in den Abgrund. Da es eine ziemlich nasse Angelegenheit ist, steht ein Personentrockner für bis zu 4 Leute am Ausgang zur Verfügung. Kostenpunkt: ca. 3 Minuten für  2,00 Euro.

Bewohnt wird Mystery vom Drachen Schneck.

Für ein Erinnerungs-Foto der besonderen Art geht man in den Antik-Foto Shop.

Themenwelt Berlin

In Berlin fühlt man sich zurück versetzt in die Welt der 30er Jahre.

Absoluter Wahnsinn, den man nicht verpasst haben sollte, wenn man auf MAGIE steht! Es ist eine magische, mystische, explosive, geheimnisvolle, skurrile und schaurig-dämonische Show 7 sieben VII, die ihresgleichen sucht. Jan Rouven, einer der größten deutschen Magier unserer Zeit, ist auch international ein Star in der Magie-Szene. Er wurde als erster Deutscher von der International Magician’s Society in New York, der weltweit größten Magierorganisation, mit dem Preis „Entertainer of the Year“ ausgezeichnet. Lasst euch entführen in die Welt des Mysteriösen. Spannung pur, weil es sich unserer Vorstellungskraft entzieht. Der Besuch wird erst für Kinder ab 12 Jahren empfohlen.

Drakar’ium 3.Platz Beste Freizeitpark-Show 2009/10! Die Open Air Show schlechthin. 36 Künstler und Artisten aus 14 Nationen sind in einen mystischen Wettstreit verwickelt und messen sich in Kraft, Ästhetik und Tanz; Eine aufwendige und einzigartige Live-Illusion! Es handelt von den Anführern, die drei Drachen Wang, Schneck und Phenie, die in einer Saga um drei Drachenreiche, um ihre Macht und Herrschaft kämpfen.

Pirates in 4-D, das Kinospektakel der besonderen Art, mit Leslie Nielsen in der Hauptrolle. Lasst euch mitnehmen auf die hohe See und eine steife Brise um die Nase wehen. Bei starkem Wellengang kann es auch etwas feucht werden. Modernste Technik macht es möglich .

Im Reich vom Drachen Drago findet ihr noch ein paar Karussells für die kleinen Kinder oder die, die es geblieben sind. Da wäre zum einen Bolles Riesenrad (eher klein), dass mit hübschen Gondeln seine Runden dreht und noch Bolles Flugschule, wo es in tollkühnen Kisten im Kreis auf und ab geht. Zum anderen findet sich ein schönes Dampfkarussell, wie aus alten Zeiten, das Kinderherzen höher schlagen lässt. Vielleicht fahren Mama und Papa ja auch eine Runde mit?

Wer gemütlich einkehren möchte, kann das im Restaurant Unter den Linden. Für den schnellen Hunger gibt es den Snack am Kaiserplatz und zur Abkühlung den Slush am Kaiserplatz. Die gute Tasse Kaffee bekommt man in Heino’s Kaffeehaus und es gibt dort noch eine Waffelbäckerei.

Themenwelt Fantasy

Wakobato (c) Phantasialand

Willkommen im Tal der Wuze! Einfach wunderschön ist dieser Parkteil für unsere kleinen und größeren Kinder. Zum einen leben dort die Stadt-Wuze, das ist der Bereich unter der „Kuppel“, zum anderen die Wasser-Wuze, die am Mondsee leben. Es ist sehr liebevoll gestaltet und es laufen einem auch manchmal Wuze über den Weg, die z.B. jonglieren oder ähnliche Dinge machen. Hier ist das Reich des Drachen Phiene.

Der Würmling Express fährt über Wuze-Tal hinweg. Man sitzt in einer Art Gondel auf Schienen und kann das Geschehen von oben betrachten. Auch hoch in die Luft geht es mit Wolke’s Luftpost, nur   dass ihr hier in die Pedale treten müsst! Wenn ihr auf  Die fröhliche Bienchenjagt gehen möchtet, dann steigt ein in eure lustigen, grünen Frösche und es geht im Kreise auf und ab. In Der lustige Papagei könnt ihr immer wieder in die Lüfte abheben und eigentlich landet ihr auch schon wieder und hebt wieder ab… immer wieder rundherum. Neu ist hier auch der Baumberger Irrgarten, ein Labyrinth in dem es nebenbei auch noch viel zu Entdecken gibt.

Am See befindet sich auf einer Seite, neben dem Schwanen-Snack, ein Wasserspielplatz: Phenie’s Mitsch-Matsch-Spaß. Besonders bei schönem Wetter natürlich ein riesiges  Vergnügen. Auf der anderen Seite steht Wirt’s Taubenturm, an dem man sich in Gondelsitzen selbst hochziehen kann. Oben angekommen, drehen sich die Sitze einmal in der Runde und man hat einen schönen Ausblick über das Tal der Wuze. Wer jetzt noch Lust hat noch mehr Muskelkraft einzusetzen, der kann das in Wözl’s Wassertreter. Die Vogeltretboote der Wuze mit großen gelben Schnäbeln fahren dann über den Mondsee und man kann das wunderschöne Reich der Wuze betrachten.

Eine andere Neuheit ist Wakobato, das Patrouillenboot der Wasser-Wuze, mit dem man auf dem Mondsee durch eine wunderschöne Schilflandschaft fährt und dabei so manche Überraschung erleben kann. Mit den Wuze-Wasserpistolen hilft man die Gedenksteine der Wuze-Ahnen sauber zu halten und muss auf Frösche Acht geben! Denn die Wuze können nicht schwimmen und haben Angst vor Fröschen.

Winjas Fear and Force Achterbahnen (c) Phantasialand

In der Halle der Stadt-Wuze geht es in Winja’s Fear und Winja’s Force gleich doppelt rasant zur Sache! Im Spinning Coaster der besonderen Art werden euch sämtliche Kraft abverlangt, um diese Abenteuer durchzustehen. Es geht steil hinauf, schnell wieder runter, der Wagen löst sich aus einer Verankerung, um sich dann in jeder Kurve mit um sich selbst zu drehen. Die Bahnen sind ähnlich aufgebaut und man sollte mal mit beiden gefahren sein. Ein riesen Spaß für Groß und Klein.

In der Mitte der Halle befindet sich der Tittle Tattle Tree, der von den beiden Bahnen Winja’s Fear und Force mehrmals umrundet wird. Es handelt sich um 6 Gondeln, die lautlos an Seilen hinauf und hinab fahren. Dabei bekommt man einen ganz anderen Blick auf die Bahnen, wirklich klasse.

In der Halle findet man unter anderem auch eine Getränketheke mit kleinen Snacks oder Spielmöglichkeiten für die ganz Kleinen, damit sich die Wartezeit verkürzen lässt, wenn die älteren Geschwister mit der Bahn fahren.

Im Wupi-und Wözlland können die Kleinen und Kleinsten eine ganze Welt nur für sich entdecken: Im Autoscooter BumperKlumpen, in der Mini-Freefall Attraktion Wupi’s Wabi Wipper und in Wözl’s Duck Washer, einer Art drehende Untertassen in Entenform, haben die Kiddys bestimmt ihren Spaß. Zum Spielen und Lernen stehen noch andere Bereiche zur Verfügung: Zum Beispiel Computer Terminals von Prof. Wuzipuh’s Clever Bollen. Hier können die Kleinen zusammen mit dem Wuze-Nachwuchs die Schulbank drücken oder sich in den Spielelandschaften und Kletterbereichen von Wosi’s Aberteuer Park, Wirtl’s Erlebnishöhle oder Wabi’s Krabbelinsel nach Herzenslust austoben.

Neu in 2013 ist die Kindershow Hack & Buddel. Ein riesen Spaß für große und kleine Gäste!

Weitere Attraktionen im Bereich Fantasy

Erobert den Sternenhimmel auf den Schwingen des Nachtfalken und fliegt durch die längste Dunkelachterbahn Europas, in Temple of the Night Hawk. Oder ihr taucht ab ins sagenumwobene Inselreich von Atlantis. Noch mal eine Bootsfahrt gibt es bei der Hollywood Tour, vorbei an den großen Sets legendärer Filmkunst- die Geschichte geschrieben hat. Für die Kleinen gibt es dann noch Octowuzy, eine spritzige Kinderattraktion mit Höhlen, Gängen und Fontänen, die den Entdeckergeist wecken.

Wie oben genannt gibt es in diesem Bereich den Schwanen Snack  und je nach Wetterlage gegenüber einen Soft-Eis Stand.

Fantissima

Jetzt geht es wieder Los! Seit dem 16.09.2010 startete die neue Saison! In der mitreißenden Abendshow Fantissima, mit internationalen Künstlern und Weltklasse Artisten, werdet ihr ins Reich der Sinne entführt. Im Theater genießt ihr in besonderem Ambiente ein 4-Gang Menü und könnt einen unvergesslichen Abend erleben. Vorbestellungen für  Online-Tickets gibt es hier. (Die Karten kosten ab 69,00 Euro pro Person) Es gibt auch Hotelpakete, also Show und Übernachtung.

Kulinarische Vielfalt!

Hotel Matamba (c) Phantasialand

Im Park und in den Erlebnishotels könnt ihr die verschiedenen Kulturen, Welten und Geschmackserlebnisse kennenlernen. Beim Familienbuffet oder à la carte, mal stilvoll-elegant, mal rustikal oder auch ganz exquisit, könnt ihr es selbst erleben und genießen.

Kennt ihr schon die Jamboree, die afrikanische Art es sich am Sonntag so richtig gut gehen zu lassen? Etwas ausgefallene Gerichte mit Früchten des Landes und dem Wild der Savanne. In wunderbarer Geselligkeit und Gastfreundschaft, wird euch diese unverwechselbar typische Küche serviert. Ob Springbock, Baba Ganoush, geräuchertes Kudu oder Baramundi, es ist eine Geschmackssafari durch Afrika! Die Jamboree im Restaurant Zambesi im Hotel Matamba ist nur eine der vielen Möglichkeiten, im Phantasialand Gastronomie zu genießen. Hier gehts zur Online-Buchung von Jamboree.

Das kulinarische Angebot im Phantasialand, erhielt zum wiederholten mal den Titel „Beste Gastronomie“, bei den Parkscout Awards! Ein reiner Publikumspreis, der von 43.000 Lesern und Internet-Usern vergeben wurde.

Im Phantasialand kann man auch Business und Entertainment perfekt kombinieren. Hier gibt es Angebote für das ganze Jahr, auch außerhalb der Parköffnungszeiten, mit fast allen Möglichkeiten für Veranstaltungen von 10-20.000 Gästen.

Auch Kindergeburtstage können dort gefeiert werden.

Die Hotels vom Phantasialand

Hotel Ling Bao (c) Phantasialand

Das Hotel Ling Bao ist ein 4-Sterne Hotel, dass direkt am Park liegt. Es wurde im Mai 2010 von zoover.de (weltweites Hotelbewertungsportal) mit dem Zoover Award 2010 ausgezeichnet. Hier könnt ihr die Ruhe und Behaglichkeit genießen, die original chinesische Baukunst in Verbindung mit westlichen Standards, modernstes Ambiente und das noch alles ausgerichtet nach der Lehre des Feng Shui. In diesem Hotel befindet sich ein großer Spa und Wellnessbereich, das Mandala Spa. Seit ihr neugierig geworden und möchtet in den Herbst- oder Winterferien dort übernachten? Dann kommt ihr hier zum Ferien-Paket. Weiterempfehlung bei HollidayCheck.de 94% , Hotelbewertung auf  Zoover 9,3* !

Etwas ganz anderes ist da das 3-Sterne Plus Hotel Matamba. Die exotische Welt Afrikas, Außen eindrucksvoll der Dogon -Baukunst nachempfunden und innen mit dunklen  Hölzern, warmen Farben, sattem Tropengrün und mit originalen Gegenständen des afrikanischen Lebens. Auch hier lassen sich Ferien entspannt verbringen. Es gibt zum Beispiel ein Ferien-Paket, dass sich „Happy Family“ nennt und wie der Name schon sagt, ein besonderes Angebot für Familien bietet. Wer direkt mal schauen möchte, kann das hier.

In Smokey’s Digger Camp tobt das Indianerleben! Man übernachtet in Rundzelten, es gibt geselliges Barbecue und unter dem Sternenhimmel kann man von Abenteuern träumen. Ausgestattet mit Heizung, elektrischem Licht, Lattenrost und Matratze mit Bettlaken, kann man entweder in seinem eigenem Schlafsack und Decke übernachten oder sich diese im Camp ausleihen. Es wird dort Abends gegrillt, oder man kann sich selbst versorgen. Mitten im wilden Westen gibt es außerdem moderne sanitäre Anlagen und einen Kinderspielplatz. Es ist ebenfalls möglich auf dem Gelände mit Wohnwagen oder Wohnmobil anzureisen. Hier geht es zur Reservierungsanfrage.

Etwa 5 Gehminuten entfernt, liegt das Garni Hotel Berggeist. Mit freundlicher Gastlichkeit und Aufmerksamkeit werdet ihr hier empfangen. Das Hotel verfügt über 18 Zimmer, alle mit Dusche und WC ausgestattet. Auf den Etagen befinden sich Snack- und Getränkeautomaten. Die Rezeption ist von 7:00 Uhr bis 15:00 Uhr besetzt. Außerhalb der Rezeptionszeiten ist eine An- und Abreise jederzeit über das Hotel Ling Bao möglich. Reservierung über das Phantasialand.

Hier ein Plan zur Anfahrt.

Im Phantasialand Shop können Tickets und Phantasialand-Euros (interne Parkwährung) bestellt werden.

Unter der Rubrik Parkinformationen ist noch etliches im Bereich Service aufgelistet.

Unser Fazit

Michael Jackson’s Colorado Adventure (c) Phantasialand

Das Phantasialand bietet unwahrscheinlich viele verschiedene Attraktionen für Groß und Klein. Gerade im Bereich für die Kleineren ist sehr viel gemacht worden, z.B. im Wuzeland. Es ist alles wunderbar thematisch umgesetzt worden. Mit viel Liebe zum Detail sind die einzelnen Parkabschnitte in andere Kulturen oder Zeiten versetzt worden. Ob die Welt des Schwarzen Kontinents, der alte Wilde Westen, das Alte Berlin, das Wuzeland, der Fantasy- oder Mysterybereich oder das ferne Asien, überall kann man praktisch die Umgebung fühlen. Viele Attraktionen sind ausgezeichnet mit Preisen und machen dem Park wirklich alle Ehre. Eigentlich ist es nicht zu schaffen, den Park an einem Tag zu bewältigen. Besser wären schon zwei. Ansonsten sollte man sich im Vorfeld vielleicht schon überlegen, welch Attraktionen man unbedingt machen möchte und welche eventuell ein anderes mal. Eine kleine Absprache mit allen Familienmitgliedern vor dem Parkbesuch könnte also nicht schaden.  Der Spaßfaktor ist hoch und das Lachen der Kinder belohnt uns für diesen Ausflug. Das Preis/Leistungsverhältnis ist ganz O.K. Man hat ja auch die Möglichkeit sich Verpflegung mitzunehmen.  Da kann man eigentlich nur noch sagen, Tasche packen und auf gehts ins Phantasialand.

Wir haben hier noch einmal die wichtigsten Informationen für euch zusammengefasst:

Anreise zum Phantasialand anzeigen

Eintrittspreise (Tageskarte):

Kinder unter 4 Jahre – frei

Tageskarte Kinder ab 4 Jahre und bis einschließlich 11 Jahre  – 18 Euro

Tageskarte Jugendliche ab 13 Jahre und Erwachsene 39,50 Euro

Geburtstagskinder jeden Alters, 1 – 100+ Jahre haben freien Eintritt!

Gäste ab 60 Jahren – 18,50 Euro

Öffnungszeiten: April bis 1.November von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr, im Winter an geöffneten Tagen von 11.00 Uhr bis 20.00 Uhr. Im Winter ist der Park nicht jeden Tag geöffnet.

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Adresse:
Phantasialand
Berggeiststr. 31-41
50321 Brühl

Altersbeschränkungen:

  • Feng Ju Palace : Kinder unter 6 Jahren haben keinen Zutritt. Sechsjährige und ältere Kinder müssen 1,20m groß sein und von einem Erwachsenen begleitet werden. Auch aufsichtsbedürftige Personen dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen eintreten.
  • Black Mamba : keine Personen unter 1,40 m und über 1,95 m, Mindestalter 10 Jahre, für Personen mit starkem Oberschenkel- und/oder Körperumfang ist eine Mitfahrt gegebenenfalls nicht möglich.
  • Talocan : Nicht für Kinder unter 12 Jahren, 1,45 Meter oder wenn man größer als 1,95 ist. Personen mit etwas kräftigerem Körperumfang oder starkem Oberschenkel  können leider nicht mitfahren, da sie nicht in die Sitze passen. ( muss das sein?)
  • Colorado Adventure : Personen unter 1,20 m nur in Begleitung und unter Aufsicht eines Erwachsenen, Empfehlung: nicht unter 1,00 m
  • Silbermine : Empfehlung nicht für Kinder unter 1,00m
  • Mystery Castle : Keine Personen unter 1,30 m und über 1,95 m, nicht unter 10 Jahre
  • River Quest : Für Leute ab 10 Jahren und ab 1,40 m.
  • Geister Rikscha : Empfehlung nicht für Kinder unter 1,00m, kleinere Kinder können sich ängstigen.
  • Hollywood Tour : Empfehlung nicht für Kinder unter 1,00m, kleinere Kinder können sich ängstigen.
  • Race for Atlantis : Mindestgröße 1,00m, ab 6 Jahre, Kinder unter 1,30 und von 6-8 Jahre nur in Begleitung eines Erwachsenen.
  • Würmling Express : Ab 0,90 m bis 1,20 m nur in Begleitung eines Erwachsenen. Bis 1,50 m ist Anschnallpflicht.
  • Wolke’s Luftpost : Ab 0,90 m bis 1,20 m nur in Begleitung eines Erwachsenen.
  • Die fröhliche Bienchenjagt : Unter 0,90 m nur in Begleitung eines Erwachsenen.
  • Der lustige Papagei : Ab 0,90 m nur in Begleitung eines Erwachsenen.
  • Wirtl’s Taubenturm : Mindestalter 7 Jahre (4 Jahre bis 7 Jahre bei mitfahrender Aufsicht), Mindestgröße 1,25 m (1 m bis 1,25 m bei mitfahrender Aufsicht)
  • Wakobato : Kinder unter 6 Jahren oder unter 1,20m nur in Begleitung eines Erwachsenen.
  • Winja’s Fear und Winja’s Force : Ab 8 Jahren und ab 1,30 m, nicht größer als 2,00 m und Kinder zwischen 8-10 nur in Begleitung eines Erwachsenen.
  • Tittle Tattle Tree : Empfehlung : Nicht unter 1,00 m und Personen unter 1,10 m nur in Begleitung eines Erwachsenen.
  • Wabi’s Krabbelinsel : Bis 3 Jahre
  • Wirtl’s Erlebnishöhle : Für Kinder von 3-6 Jahre
  • Wözl’s Wassertreter : Für Kinder von 3-6 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen.
  • Bumper Klumpen : Für Kinder von 4-11 Jahre
  • Wosi’s Abenteuerpark : Für Kinder von 6-11 Jahre
  • Wupi’s Wabi Wipper : Für Kinder bis 11 Jahre
  • Wözl’s Duck Washer : Für Kinder bis 11 Jahre
  • Bolle’s Riesenrad : Kinder unter 0,90m und unter 6 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen.
  • Bolle’s Flugschule : Kinder unter 1,00m und unter 6 Jahre nur in Begleitung eines Erwachsenen.
  • Dampfkarussell : Kinder unter 1,10m nur in Begleitung eines Erwachsenen.

Shows: Sieben 7 VII , Drakar’ium, Street Xtreme, Best of ..Ice, Hack & Buddel, Miji African Dancers, China Artistik, Pirates in 4-D.
(Alle Angaben ohne Gewähr)

UPDATE (Mai 2013)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.