Alfred Hitchcock und die drei Fragezeichen

„Die drei ???“ oder „Alfred Hitchcock and the three Investigators“

Die meisten Erwachsenen dürften die Jugendbuch-Reihe „Die drei ???“ kennen. Ich bin jedenfalls mit ihr groß geworden. „Die drei ???“, das sind Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews. Seit den 60er-Jahren begeistern die drei heranwachsenden Detektive aus Rocky Beach gleichaltrige Leser. Vergleichbar ist ihre Erfolgsgeschichte wohl nur mit den Detektiv-Geschichten um die Fünf Freunde von Enid Blyton.

Das vierte Fragezeichen

Ist das Rätsel, wer „Die drei ???“ sind, leicht gelöst, so bleibt doch eine Frage ungeklärt: Was hat Alfred Hitchcock mit der Roman-Reihe „Die drei ???“ zu tun? Nicht wenige halten die Detektivgeschichten für sein Werk. Dazu ein Blick auf die Geschichte der drei jugendlichen Ermittler.

Das erste Buch der beliebten ???-Reihe erschien 1964 in den Vereinigten Staaten.  Der Autor und Erfinder des Serien-Konzeptes war Robert Arthur. Von Haus aus war Arthur studierter Journalist. Als Kriminalroman- und als Hörspielautor hatte er in den Vereinigten Staaten einen guten Namen, er war Träger einiger Auszeichnungen. Ab 1962 entwickelte er die Serie „Alfred Hitchcock and the three Investigators„, die später auf Deutsch „Die drei ???“ heißen sollte. Für die Nutzung des Namens Hitchcock erwarb Arthur die Lizenzrechte, zur Absatzförderung sozusagen. Hitchcock hatte wohl auch persönlich zugestimmt Pate der Serie zu sein, denn beide Autoren kannten sich.  So erklärt es sich, dass Hitchcock in den Romanen als Auftraggeber oder als Helfer der drei Fragezeichen eine durchaus wichtige Nebenrolle spielten konnte und durfte.

Seit 1980 verzichtet man in den Vereinigten Staaten auf den Namen Hitchcock, um Lizenzgebühren zu sparen. Auch ältere Romane wurden konsequent umgeschrieben. Hitchcocks verschiedene Roman-Rollen und Aufgaben wurden von einer fiktiven Person, dem Detektiven Hector Sebastian, übernommen. In Deutschland liefen die Lizenzrechte an Hitchcocks Namen erst im Jahr 2004 ab, und auch hier ließ man seinen Namen ab 2005 fallen.

Wer schreibt „Die drei ???“

Da Arthurs Verlag schon Anfang der 60er-Jahre beschlossen hatte zwei Titel pro Jahr erscheinen zu lassen, ging Arthur zeitig auf die Suche nach Co-Autoren. Nach seinem Tod, im Jahre 1969, wurde die Serie dann auch von einem ganzen Autoren-Team fortgeführt. Nachdem die Serie in den 80er-Jahren in den Vereinigten Staaten eingestellt wurde, fließt sie aus den Federn deutscher Autoren. Alfred Hitchcock hat keine einzige Folge geschrieben. Auch das Konzept der Detektivreihe stammt nicht von ihm. Aber auch wenn „Die Drei???“ nicht aus der Feder Alfreds Hitchcocks stammen, so gehören sie doch zum Besten, das seinen Namen trägt.

Aktuelles

Wer sich für Bücher oder Hörspiele der drei Fragezeichen interessiert, der wird im Netz schnell fündig, denn die Sony Music Entertainment Germany GmbH unterhält eine Web-Seite namens „dreifragezeichen.de„, eine Community für ???-Fans. Das Angebot des angegliederten Shops umfasst die  Hörspiel-CDs mit dem Label Europa, Hörspiel MP3-Downloads, DVDs und Specials. Hier finden sich Fan-Artikel wie T-Shirts und Buttons, aber auch – unter dem Label Kosmos – Baukästen und Kalender. Auch die ???-Bücher erscheinen bei der Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, kurz KOSMOS Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.