GEO – Ein Bild der Erde

GEO – Mehr als ein Magazin

Titelbild der GEOlino Nr.09 -September 2010

Die Zeitschrift GEO ist ein seit 1976 erscheinendes Hamburger Reportage-Magazin. Ausführliche Berichte zu wissenschaftlichen, politischen oder Länder-Themen werden durch professionelle Fotostrecken ergänzt. Die grünen GEO-Hefte dürften jedem ein Begriff sein, werden sie doch in einer monatlichen Auflage von ca. 350.000 Exemplaren verbreitet. Auch das ARTE Fernseh-Magazin „360° – die GEO-Reportage“ ist vielen Fernsehzuschauern bekannt. Nicht so bekannt dürfte sein, dass neben dem Monatsmagazin noch sogenannte „Line Extensions“ herausgegeben werden, die sich speziell an Kinder wenden. Das Kinder-Magazin GEOlino erscheint wie das Magazin GEO monatlich. Es wendet sich an Kinder zwischen acht und vierzehn Jahren. Als Sonderausgabe „GEOlino extra“ richtet es sich an Kinder und Jugendliche. Zu guter letzt wäre noch GEOmini zu nennen, ein Magazin für Kinder ab fünf. Im folgenden möchte ich euch die Webseite „geolinino.de“ vorstellen.

Wissen, Spiele, Foren – GEOlino.de

Mit „Wissen, Spiele, Foren – GEOlino.de, das Erlebnismagazin für Kinder“ beschreibt der Verlag Gruner und Jahr sein Web-Angebot sehr treffend. Das Angebot des Magazins GEO wird hier kindgerecht aufbereitet und durch Spiele, Kreativität, Wissenstests und durch eine Online-Community ergänzt. „Die Welt verstehen“ wäre gewiss auch ein passendes Motto. Unter dem Stichwort Natur finden Kinder Artikel zu aktuellen Themen, wie den Waldbränden in Russland, der Überschwemmung in Pakistan oder zur Öl-Pest. Als Veranstaltungstip wird auf die Dinosaurier-Ausstellung im Senckenberg Naturkundemuseum hingewiesen. Da nicht jeder kleiner Leser mal eben nach Frankfurt fahren kann, gibt es natürlich Bilder und Infos bei Geolino.

Mensch und Natur sind eng verflochten. Zahlreiche sogenannte Naturkatastrophen gehen auf menschliches Handeln zurück. Mensch und Technik sind dem entsprechend weitere GEOlino-Themenblöcke. Oköstrom, Hochsee-Windparks oder der Abschied von der Glühbirne sind gegenwärtig interessante Themen. Für ältere Themen findet sich ein Archiv.

Ein weiteres, zeitgemäßes Angebot ist die Community. Foren, E-Cards, Brieffreundschaften und ein Newsletter finden sich in dieser Rubrik. Auf die Gefahren des Internets werden die jungen Leser im Artikel „Sozial vernetzt? Aber sicher“ hingewiesen. – GEOlino.de verwendet übrigens die Suchmaschine „Blinde Kuh„. Einen Link zu unserem Bericht über diese Kinder-Online-Suchmaschine findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.